: 1. März 2011,

Neues Puzzlespiel Big Bond Theory von Ubisoft für iPhone und iPad

Big Bond TheoryUbisoft hat mit The Big Bond Theory ein neues Puzzlespiel im App Store veröffentlicht. Die App bietet Game Center und ist zur Einführung im Preis reduziert.

In Big Bond Theory (Affiliate) müssen instabile Atome gesammelt werden, bevor sie Chaos im Universum verursachen können. Mit strategischem Denken müssen Atome stabilisiert und Moleküle erschaffen werden. Im immer schneller werdenden Spiel kämpfen die Spieler in 70 progressiven Leveln um den Highscore. Durch Antippen oder Ziehen können die Atome platziert werden.
[nggallery id=2702] Es gibt sowohl eine Version für iPhone und iPod touch als auch eine für iPad (Affiliate). Technisch ist die App laut Ubisoft für das Retina-Display bereit. Als Business-Modell hat man sich für Freemium entschieden. 20 Level sind kostenlos spielbar, danach kann man das Spiel für 79 Cent via In-App-Kauf auf die Vollversion upgraden. Der Preis soll aber demnächst dann auf 1,59 Euro angehoben werden.



Neues Puzzlespiel Big Bond Theory von Ubisoft für iPhone und iPad
4,17 (83,33%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple siegt bei Studie zur Kundenzufriedenheit Eine jüngst erschienene Umfrage zur Kundenzufriedenheit sieht Apple unangefochten an der Spitze - auf breiter Front. Befragt wurden knapp 50.000 Verbr...
NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Unter... Apple und andere amerikanische Tech-Firmen haben es in letzter Sekunde abgelehnt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages Stellung zur NSA--...
Reparaturprogramm für Akkus der ersten iPod Nanos ... Ein  Reparaturprogramm aufgrund überhitzender Akkus für den iPod Nano von 2005 wurden von Apple eingestellt. Die Zukunft des MP3-Spielers von Apple is...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Marco (1. März 2011)

    Ist nicht kostenlos, sind 20 Level zum Testen. Vollversion kostet per InApp 0,79€

  •  at (1. März 2011)

    @Marco: Danke. Hab’s nachgetragen. Da ist mir den In-App-Kauf wohl durchgegangen.

  •  Marco (1. März 2011)

    Kein Problem. Die 79cent lohnen sich alle Mal, man muss zwar ein bisschen das Hirn anstrengen, aber das macht das Ganze auch interessanter. ;-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>