News & Rumors: 2. März 2011,

Downloadzahlen des iBook-Store auf Keynote präsentiert und Random House als neuer Verleger

ibooksSteve Jobs hat auf der heutigen Keynote den anwesenden Gästen zunächst einige Informationen über die wirtschaftliche Entwicklung des iBook-Store gegeben und Random House als neuen Verleger vorgestellt, der seine Bücher anbieten wird.

Der iBook-Store entwickelt sich offenbar recht ordentlich. Laut Steve Jobs erzielte man in weniger als einem Jahr mehr als 100 Millionen Downloads. Dabei wurde nicht näher darauf eingegangen, wie viele Bezahl-Downloads darunter fielen – es gibt ja durchaus etliche kostenfreie E-Books im iBook-Store.

Werbung

Zudem informierte Jobs darüber, dass nun das große Verlagshaus Random House Bücher im iBook-Store anbieten wird. 17.000 neue Titel hat Jobs in Aussicht gestellt. Insgesamt gibt es mittlerweile über 2.500 Verleger, die ihre Bücher in Apples E-Book-Store feilbieten.

Und noch eine Zahl nannte Steve Jobs: Die Download-Stores von Apples haben kürzlich die Zahl von 200 Millionen registrierter Kunden überschritten, die als potenzielle Käufer im iTunes-Store, im App Store, dem neuen Mac App Store und eben auch im iBookstore einkaufen können.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  robs (2. März 2011)

    ICH WILL AUCH ENDLICH BÜCHER KAUFEN KÖNNEN IM ÖSTERREICHISCHEN IBOOK STORE!!!!
    *heul*

    :)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung