: 2. März 2011,

iOS 4.3: Apple stellt Update auf Keynote vor

iOS 4Auf der heutigen Keynote, auf der Steve Jobs u. a. das iPad 2 vorgestellt hat, gab außerdem Scott Forstall eine Einführung zur neuen iOS-Version 4.3. Geboten werden beispielsweise ein schnellerer Safari und Facetime.

Version 4.3 von iOS wird das vorinstallierte Betriebssystem auf dem iPad 2 sein. Durch die Entwickler-Releases im Vorfeld fällt die Liste der bisher noch unbekannten Neuerungen eher kurz aus.

Der Safari-Browser soll durch die neue Nitro-JavaScript-Engine enorm beschleunigt werden. Eine weitere neue Funktion ist iTunes-Home-Sharing. Damit soll es möglich sein, per WLAN auf die gesamte Mediathek von iTunes zuzugreifen. AirPlay hat einige Verbesserungen erhalten: Es ist nun Apple-TV-fähig, d. h. es hält bei Druck auf den AirPlay-Button automatisch Ausschau nach einem Apple TV. Außerdem können Apps aus dem App Store und sogar Webseiten Audio und Video per AirPlay gestreamt werden.
[nggallery id=2711]
Als Reaktion auf Kundenfeedback wurde nun die Option integriert, via Software die Funktionalität des Hardware-Schiebereglers an der Seite des Geräts einzustellen. So kann man diesen nun wahlweise als Rotationssperre oder Lautlos-Schalter verwenden. In iOS 3 konnte man damit eine Rotationssperre auslösen, in iOS 4 wurde dann daraus ein Mute-Schalter. In beiden Fällen gab es unzufriedene Kunden – entsprechend bietet Apple diesen jetzt die Wahlfreiheit.

Nur für das iPhone 4 wird es eine Funktion geben, die bereits für einiges Aufsehen auf Verizon-iPhones und in der Entwickler-Version gesorgt hat: Personal Hotspot. Hiermit wird das iPhone zum WLAN-Router und teilt seine Internetverbindung über Mobilfunknetz mit bis zu fünf per WLAN verbundenen Geräten. Diese Funktion muss allerdings ähnlich wie Tethering erst vom Mobilfunkbetreiber freigeschaltet werden.

iPad-2-exklusiv sind zwei Funktionen/Apps, die erst durch die Kameras ermöglicht werden: PhotoBooth und FaceTime. Beides ist im Grunde nicht neu; FaceTime ist bereits auf Mac, iPhone 4 und iPod touch 4G verfügbar – mit iOS 4.3 und dem iPad 2 reiht sich das Apple-Tablet mit in die Riege der kompatiblen Geräte ein. PhotoBooth entspricht im Wesentlichen dem gleichnamigen Mac-Programm, das Apple mit jeder Mac OS X-Installation mitbringt. Damit lassen sich Fotos von sich selbst machen und durch verschiedene Filter manipulieren. Gesichtszüge zu verzerren geht auf dem iPad 2 einfach durch Antippen.

iOS 4.3 soll gleichzeitig mit dem US-Release des iPad 2 am 11. März erscheinen. Es wird für iPad, GSM-iPhone (das hierzulande verfügbar ist) ab 3GS und iPod touch 3G und 4G über iTunes freigegeben. Ältere Geräte, also iPhone 3G und iPod touch 2G, für die es bisher noch iOS 4-Updates gab, scheinen nicht mehr unterstützt zu werden.



iOS 4.3: Apple stellt Update auf Keynote vor
3,92 (78,46%) 13 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
US-Medien ärgern Trump: Wie teuer war der San Bern... Wie viel Geld hat Apple ausgegeben, um das iPhone des San Bernardino-Schützen zu knacken? Das soll die Bundesbehörde nun offenlegen, fordert ein Zusam...
WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  kg (2. März 2011)

    @robs ich bastel dir beizeiten mal einen Propheten-Orden ;)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>