News & Rumors: 2. März 2011,

iPad 2 mit Thunderbolt-Port bei Amazon gesichtet

iPad 2Erst für heute Abend wird die Vorstellung der zweiten iPad-Generation auf Apples Special Event erwartet. Bei Amazon.de ist heute morgen allerdings bereits eine passende Produktseite aufgetaucht, die einige Details verrät.

Die Rede ist von einer CPU mit 1,2GHz, einer Kamera sowie dem spekulierten Thunderbolt-Anschluss und Bluetooth. Während letzteres bereits im ersten iPad zu finden sind, wären die anderen drei Features die Neuerungen, die Apple in San Francisco heute Abend präsentieren wird. Angaben über ein Retina-Display fehlen erwartungsgemäß zunächst auch, die Größe ist aber gleich geblieben. Ob es sich beim Prozessor um eine Dual-Core-CPU handelt, ist auf dem Foto auch nicht zu erkennen.

[singlepic id=11766 w=435]  

Eine Überraschung dagegen ist die Angabe des Thunderbolt-Anschlusses, der aufgrund unterschiedlicher Hardware-Architektur eigentlich nicht so richtig ins iPad passen würde. Demnach könnte Apple die Technik komplett überarbeitet haben. Zwar war zunächst auch spekuliert worden, dass das iPad 2 über einen Mini DisplayPort verfügen könnte, allerdings basiert Thunderbolt, das den gleichen Anschluss nutzt, auf der PCI-Express-Architektur, die in Apples Mobilgeräten eigentlich nicht genutzt wird.

Die im Bild zu sehende Version mit 16GB, WiFi und 3G kostet 499€ und soll ab dem 17. März erhältlich sein.
Ob die Spezifikationen stimmten oder nicht und wenn ja, wie die technischen Neuerungen in das neue Tablet kommen, erfahren wir heute Abend – Die Amazon-Produktseite ist mittlerweile wieder verschwunden.

[via YourDailyApple]



iPad 2 mit Thunderbolt-Port bei Amazon gesichtet
3,67 (73,33%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Tobias (2. März 2011)

    Erscheint mir unwahrscheinlich. Vor allen Dingen der Preis wäre eine Sensation: MIT 3G für €499,-

  •  Patrick (2. März 2011)

    Och bitte!
    Das iPad bräuchte dafür erst einmal einen PCI-Bus.
    Außerdem fehlt der Zugriff auf Dateiebene, um Laufwerke anzuschließen.
    Außerdem: die Taktfrequenz als offizielles Merkmal eines mobilen Apple-Geräts?
    Sehr schwaches Gerücht. Hat wohl ein Marketplace-Händler dort reingeschummelt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>