News & Rumors: 3. März 2011,

Nachbetrachtung: AAPL im Plus, kein iPad 3 2011

Nach dem gestrigen Event bleiben einige Fragen offen: was ist mit iOS 5? Wann wird das Streaming- und Cloud-Angebot Apples ausgebaut, Stichwort MobilemMe und iTunes-Streaming? Beantwortet wurden hingegen andere Fragen: ein iPad 3 wird 2011 wohl nicht mehr erscheinen, wenn das laufende Jahr im Zeichen des iPad 2 stehen soll. Weiter nehmen die Anleger das runderneuerte Tablet bestens auf und die offenen Fragen anscheinend nicht übel.

Ein Kurs von über 352 Dollar zum gestrigen Börsenschluß spricht für das Vertrauen, das auch die Anleger in Apples Tablet in neuer Version haben. Auf der Habenseite kann Apple dabei ein Modell der „Zweiten Generation Tablet“ verbuchen, während die Konkurrenz noch an den Debut-Modellen arbeitet – und die Runderneuerung ist mit dem ultradünnen und erstaunlich leistungsfähigen iPad 2 auch durchaus überzeugend gelungen. Insbesondere im Gamingsektor werden die drastisch verbesserten Grafikleistungen des neuen A5-Chips noch für Freude sorgen, auch rein „spec-technisch“ ist der neue Dualcore nun wieder an der Spitze, nachdem mit dem Tegra schon vor Apple eine Dual-CPU Einzug in Konkurrenz-Tablets gehalten hat.

Das iPad 2 soll das laufende Jahr entscheidend prägen – ein gewichtiger Hinweis darauf, dass ein iPad 3-Modell frühestens 2012 zu erwarten sein wird. Die Analysten stört das kaum – hofft man jedenfalls, denn die technische Weiterentwicklung des Apple-Tablets ist an sich das überzeugende Argument, was Zuversicht für die Apple-Zukunft betrifft. Dass die prognostizierten 68% Apple-Marktanteil im Tablet-Sektor „konservativ“ geschätzt seien, wird von JP Morgan angesichts des neuen Geräts kommentiert.

Nachdem iOS 4.3 überraschenderweise nicht für die CDMA-iPhones bereitgestellt werden wird, scheint iOS 5 als „Großes vereinheitlichtes iOS“ wieder auf unbestimmte Zeit verschoben. Dasselbe gilt für das weiße iPhone 4, während angesichts fertiggestellter RZ-Kapazitäten die für gestern ebenfalls erwarteten Verbesserungen und Änderungen bei MobileMe, Ping, Social Media- und Cloud-Diensten nach wie vor in Bälde anrollen könnten.

Nachbetrachtung: AAPL im Plus, kein iPad 3 2011
3,7 (74%) 10 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Oliver Michalak (3. März 2011)

    „Renault stellt den Zeo vor, aber das genügt der Presse nicht, nach der Einführung des neuen Konzepts soll das Autofahren an sich vollständig neu entwickelt werden…“
    Wundert sich in den Redaktionen eigentlich keiner mehr, warum sie Reputation bzw. Leser verlieren? Der kurz- und langfristige Schaden, der durch überzogene, mutmaßliche Erwartungen hin zu vermeintlich handfesten Fehlern und Mängeln stilisiert werden, nimmt wiedermal bizarre Züge an.
    Aber falls ihr keine Lust mehr an eurer Berufung habt, macht ruhig auf Klatsch-Niveau weiter…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>