News & Rumors: 4. März 2011,

Homefront – Shooter soll mit Battlefield, Call of Duty und Medal of Honor konkurrieren

In einem Interview hat Danny Bilson von THQ den Anspruch von Homefront formuliert. Der Shooter mit einem futuristischen Szenario wird Mitte März für PlayStation 3, Xbox 360 und PC hierzulande veröffentlicht und hat bereits jetzt alle Vorbestell-Rekorde für THQ-Games gebrochen.

Kürzlich hat Homefront den THQ-internen Vorbestell-Rekord gebrochen, alleine 200.000 Einheiten seien in den USA schon im Voraus bestellt worden, verriert Danny Bilson den Kollegen von Eurogamer im Rahmen der GDC 2011.

Als die Idee zu Homefront diskutiert wurde, hätte Bilson seinen Entwicklern gesagt, dass sie mit Call of Duty konkurrieren müssen, wenn sie einen First-Person-Shooter anbieten möchten, der mit modernem Kriegszenario aufwartet. Also war die Aufgabe, auch wirklich mit Battlefield, Call of Duty oder Medal of Honor konkurrieren zu können. Nun, nachdem sich der erste Erfolg anhand der registrierten Vorbestellungen abzeichnet, stellt Bilson gegenüber Eurogamer (engl.) fest, dass man tatsächlich mit der Konkurrenz in einem Atemzug genannt wird. Bilson räumt zwar ein, dass die jetzigen Vorverkaufszahlen nicht an die großen Shooter-Franchises heranreichen, doch für eine eher überschaubare Firma wie THQ (es offenbar sein soll) schon einen Erfolg darstellen. Sollte man tatsächlich mit Homefront einen Blockbuster anbieten können, wäre das ein immenser Erfolg.

Homefront (Affiliate) wird bei uns am 15. März veröffentlicht werden, und zwar für PC, PS3 und Xbox 360. In den USA kommt das Spiel drei Tage später in den Handel.



Homefront – Shooter soll mit Battlefield, Call of Duty und Medal of Honor konkurrieren
4,25 (85%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>