MACNOTES

Veröffentlicht am  5.03.11, 14:17 Uhr von  

iOS 4.3: Personal HotSpot über WLAN nur für drei Geräte

Macnotes PodcastAm 11. März will Apple die neuste Version des mobilen Betriebssystems iOS veröffentlichen. Ein neues Feature, auf das sich sicher viele Anwender freuen, ist der Personal HotSpot, über den die UMTS-Verbindung mit anderen Geräten geteilt werden kann. Wie sich nun herausstellt, sind die versprochenen fünf Empfänger nur über einen Umweg zu bedienen.

Der Schock sitzt tief: Als das Verizon-iPhone 4 erschien, kamen neidische Blicke auf, denn das dort installierte iOS 4.2.5 ist in der Lage bis zu fünf andere Geräte mit 3G-Internet zu versorgen. In einem AT&T-Support-Dokument dann die Ernüchterung: Für alle anderen iPhone 4 sind nur drei WLAN-Verbindungen drin, die englische Apple-Webseite bestätigt das.

Aber am Ende die Entwarnung: Verizon-iPhones werden nicht besser behandelt als GSM-iPhones. Denn auch beim CDMA-Modell gilt die Regel, dass über WiFi nur drei andere Geräte an der Internetverbindung teil haben dürfen. Die anderen beiden, die das Quintett komplettieren, müssen sich über USB-Kabel und Bluetooth einklinken.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 23 Kommentar(e) bisher

  •  @Sajonara sagte am 5. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3: Personal HotSpot über WLAN nur für drei Geräte http://macnot.es/58513

    Antworten 
  •  Timo sagte am 5. März 2011:

    Ich freue mich schon sowas von auf die neue iOS Version. 3 Geräte langen mir völlig :)

    Antworten 
  •  5levin sagte am 5. März 2011:

    geile Sache, iPad und MacBook und dann noch 1 in Reserve – Perfekt!

    Antworten 
  •  robs sagte am 5. März 2011:

    Mehr als 3 Geräte mit UMTS-Geschwindigkeit würde so und so kein großes Surfvergnügen sein.

    Antworten 
  •  @Svener sagte am 5. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3: Personal HotSpot über WLAN nur für drei Geräte http://macnot.es/58513

    Antworten 
  •  @nerddeutschland sagte am 5. März 2011:

    iOS 4.3: Personal HotSpot über WLAN nur für drei Geräte http://macnot.es/58513

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 5. März 2011:

    “Der Schock sitzt tief”?
    Klingt ja so als fangen die ersten an sich deshalb von Brücken zu stürzen ;)

    Antworten 
  •  stk sagte am 5. März 2011:

    @ Daniel
    Man kann es nie wissen :-)

    Antworten 
  •  Marco sagte am 5. März 2011:

    3,5 oder wieviel auch immer. Es geht und man wirds überleben. Ich will ja kein Internet Cafe versorgen…

    Antworten 
  •  oliver sagte am 5. März 2011:

    häh? auf die abenteuerliche marketing-erklärung warum nur ausgerechnet 3 oder 5 geräte darüber connecten können, bin ich ja gespannt von apple

    wenn ich da mehr als 3 geräte per wlan dranhänge mag es ja vielleicht sein, dass die dann lahm sind, aber das ist doch dann MEIN problem.

    mal abgesehen davon.. guter umts-empfang = 7mbit/s
    da kann ich locker 10 rechner mit entspannt surfen lassen. war vor ein paar jahren doch auch nix schnelleres in sachen dsl verfügbar und da gings doch auch prima.

    immer diese künstlichen beschneidungen von apple. langsam nervt es.

    Antworten 
  •  stk sagte am 5. März 2011:

    @oliver
    Mir würde da tatsächlich die Rechenleistung einfallen. Je mehr Geräte mitspielen sollen, desto cleverer muss der Traffic geroutet werden.
    7 MBit/s hatte ich um ehrlich zu sein noch gar nicht (Telekom-Netz), waren immer nur 3, aber sei es drum; man kann die Bandbreite nicht genau durch die Anzahl der Teilnehmer teilen und hat die Bandbreite pro Empfänger. Etwas komplizierter ist das dann schon.
    Das merkt man auch bei günstigeren Routern, die bei vielen Verbindungen keine vernünftige Leistung mehr bringen. Ist auch eine RAM-Frage. Beim iPhone würde sich die zusätzliche Rechenleistung auch in gesenkter Akku-Laufzeit manifestieren.

    Ist aber nur eine Theorie meinerseits, vielleicht stecken auch die Netzbetreiber dahinter, die einfach nicht so viel Traffic über ihr UMTS-Netz gehen sehen wollen…

    Antworten 
  •  JonasTh sagte am 5. März 2011:

    Ich habe erstgestern Wiede auf der Telekom Internetseite gelesen UMTS Geschwindigkeit 3,6 mbit/s. Die 7 sind nur technische Theorie soviel gibt einem das Netz nicht. Eher schade finde ich das nur das iPhone 4 den Hotapot bekommt.

    Antworten 
  •  Acidham sagte am 6. März 2011:

    3 reichen doch, ich will ja kein mobiles Internet Café aufmachen!

    Antworten 
  •  @wwwler sagte am 6. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3: Personal HotSpot über WLAN nur für drei Geräte http://macnot.es/58513

    Antworten 
  •  dennis sagte am 6. März 2011:

    mal ganz abgesehen von den technischen details wundere ich mich, warum in den ganzen beiträgen bzgl. dieses features nie erwähnt wird, dass man dafür ne extra tarifoption (tethering) hinzubuchen muss. das ganze wird so kommuniziert, als ginge das internetverbindungs-sharing erst jetzt und mir drängt sich der eindruck auf, als koste das jetzt nix. es gratis zu machen – DAS wäre mal ne neuigkeit!

    Antworten 
  •  Dr. Konsequent sagte am 6. März 2011:

    3 reichen doch, verstehe die ganze Diskussion nicht! übrigens, in meinem Telekom-Tarif (einer der aktuellen) wird die Option “gratis” mit unterstützt werden, nur sehe ich kaum bis gar keine Verwendung dafür, da ich mir das iPad 2 eh mit Wifi+3G holen werde.

    das Einzige was mich mal interessieren würde und Ihr mir vielleicht beantworten könnt ist, ob es dann möglich ist, wenn ich bei meinem iPhone 4 den Personal Hotspot aktiviere und dann mit Wifi mit dem iPad verbinde bzw. online gehe, ob ich dann auch FaceTime unterwegs nutzen kann? DAS wäre für mich die interessanteste Nutzungsmöglichkeit, da es ja nur über UMTS nicht funktioniert.
    Kann mir dahingehend jemand weiterhelfen?

    Antworten 
  •  stk sagte am 6. März 2011:

    @ dennis
    In den ähnlichen Beiträgen gibts von den 5 allein 4, wo es aus der Überschrift erkenntlich ist. Außerdem war es in vorherigen Beiträgen (z.B.: http://www.macnotes.de/2011/03/03/ios-4-3-golden-master-steht-fur-entwickler-bereit/ ) beschrieben, dass es möglicherweise extra kostet – von “den ganzen Beiträgen” kann man da nun wirklich nicht reden.

    Ich gebe zu, dass dieses Informationsfragment hier im konkreten Beitrag nicht enthalten ist – aber wer die Option nicht hat, den betrifft dieses Limit ja auch nicht :)

    Antworten 
  •  Dr. Konsequent sagte am 6. März 2011:

    ^^ beantworte(t) doch mal bitte meine vorhin gestellte Frage, danke ;-)0

    Antworten 
  •  stk sagte am 6. März 2011:

    Um das zu beantworten, müsste es wohl jemanden geben, der ein iPhone 4, Zugriff auf iOS 4.3, das Tetheringpaket und einen iPod touch 4G hat. Das ist wohl nicht allzu wahrscheinlich, dass alles gleichzeitig zutrifft :)

    Ich denke, die Frage ist, wie das technisch gelöst ist. Wenn es einfach wie bei einer Fritzbox ist, also Verbindung direkt mit WPA/2 verschlüsselt, dann würde ein zweites Gerät ja nicht merken, dass das Internet eigentlich Second-Hand-UMTS ist, dann sollte FaceTime gehen. Dann ginge auch der Download von Apps >20 MB aus dem AppStore.

    Wenn es aber so ist, wie bei Telekom-Hotspots z.b. dass man sein Passwort auf einer Webseite eingeben muss, dann könnte es sein, dass das Ziel-Apfel-Gerät den Braten riecht und dann ginge FaceTime nicht. Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

    Aber ich weiß es nicht, daher sind das nur theoretische Überlegungen, vielleicht gibt es ja jemanden, der das tatsächlich mal ausprobieren könnte :)

    Antworten 
  •  FM sagte am 6. März 2011:

    Hallo,

    bin Entwickler und habe einen Dev ACC.
    Habe das schon länger im Betrieb, lade Software unterwegs am iPad mit der Hotspotfunktion des iP4.
    Man verbindet sich wie mit einem normalen WLAN… Total easy!

    Antworten 
  •  Dr. Konsequent sagte am 6. März 2011:

    @stk

    thx ;-)

    ich hoffe zumindest, dass es funktionieren wird, denn DAS wäre sicherlich für viele ein wenn nicht sogar DER Mehrwert :-)

    Allerdings sollte man dann auch eine gute Internetflat (mit viel Inklusivvolumen bis zur Speeddrosselung) haben, denn sonst bringt die ganze Hotspotfunktion in iOS 4.3 ja nix. Die meisten Nutzer in Deutschland sollen ja nur so 200-300Mbyte bis zur Drosselung inklusive haben. Ich hab zur Zeit noch 1 GB aber werde mir bei meinem Telekom-Vertrag die SpeedOption (9,95€ für 4GB zusätzlich)dazubuchen, was dann mit Zweikarte fürs iPad 2 mehr als sinnvoll und ausreichend sein sollte ;-)

    ps: wäre aber schön wenn wir bei dem Thema mal am Ball bleiben würden und dann hier darüber berichten würden (ich werde meine Erfahrung dann wenns soweit ist auch gerne veröffentlichen) ;-)

    Antworten 
  •  amin sagte am 8. März 2011:

    und was ist der genaue Unterschied zwischen einem GSM-iPhone und einem Verizon-iPhone?

    Antworten 
  •  stk sagte am 8. März 2011:

    @amin
    Das sind zwei verschiedene Arten des Mobilfunks, GSM und CDMA, siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/GSM
    http://de.wikipedia.org/wiki/Code_Division_Multiple_Access

    Verizon ist in den USA ein Mobilfunkanbieter, der CDMA als seinen Mobilfunkstandard nutzt. Und da das mit GSM nicht kompatibel ist, gibt es eben zwei Geräte. Bei uns gibt es allerdings nur das GSM-Modell.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de