News & Rumors: 7. März 2011,

Western Digital – Festplattenhersteller kauft HDD-Sparte von Hitachi

Aus den Big Four werden Big Three. Neben Seagate und Samsung wird mittelfristig Hitachi als größerer Festplattenhersteller von der Bildfläche verschwinden – oder wenigstens unter dem Dach von Western Digital firmieren.

Wie Western Digital in einer Pressemitteilung veröffentlicht, will der HDD-Marktführer seinen Vorsprung weiter ausbauen. Zu diesem Zweck übernimmt er die Festplatten-Sparte von Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi-GST).

WD lässt sich das Ganze satte 4,3 Millarden Dollar kosten, von denen 3,5 Mrd. in Barmitteln den Besitzer wechseln und weitere 750 Mio. in Form von 25 Millionen Aktien über den Tisch gehen. Hitachi hält dann 10 Proeznt aller Aktien von Western Digital. Der Deal soll noch im ersten Quartal 2011 abgeschlossen werden.

Als 2002 Hitachi eine Fabrik von Western Digital aufkaufte, begegneten sich die beiden Unternehmen schon einmal. Hitachi galt damals nach der Übernahme der IBM-Festplattensparte als der größte Hersteller von Festspeichern.

Anhand nakter Zahlen käme Western Digital nach der Übernahme auf einen Gesamtmarktanteil von fast 50 Prozent. Die Konkurrenz am Markt schrumpft dadurch aber um einen wichtigen Player: Nachdem im Frühsommer 2006 Seagate Maxtor übernommen hatte, folgte drei Jahre später Toshiba, die sich die Festplatten-Produktion von Fujitsu einverleibten. Jetzt, nachdem Hitachi aller voraussicht nach nicht einmal mehr als Marke auftreten wird, bleiben nur noch drei größere Hersteller: Western Digital, Samsung und Seagate.



Western Digital – Festplattenhersteller kauft HDD-Sparte von Hitachi
4 (80%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>