News & Rumors: 9. März 2011,

Intel Leibniz Challenge – Zweite Aufgabe des Schülerwettbewerbs bekanntgegeben

Die zweite Aufgabe der Intel Leibniz Challenge – von der Sonne zum PC – ist seit kurzem verfügbar. Mit Bekanntgabe der zweiten Aufgabe sind keine weiteren Anmeldungen zum Wettbewerb mehr möglich.

Nachdem Anfang Februar die erste Aufgabe des Schülerwettberwerbs, der Intel Leibniz Challenge, veröffentlicht wurde, folgt nun die zweite. Damit sind gleichzeitig weitere Anmeldungen nicht mehr möglich. Die zweite Aufgabe des Wettbewerbs mit dem Thema „Von der Sonne zum PC“ ist seit kurzem unter www.intel-leibniz-challenge.de zugänglich; bis zum 3. April haben die Schülerinnen und Schüler Zeit, die Aufgaben zu bearbeiten und einzureichen. Neben Messungen, Übertragungen, und Verarbeitung von Daten, müssen Solarzellen untersucht und analoge Signale betrachtet werden. Auch Schaltungen müssen aufgebaut und Datenübertragungen zum PC sichgestellt werden. 2.950 Teilnehmer aus Deutschland, Polen, Rumänien und Frankreich nehmen an der Intel Leibniz Challenge teil, die noch bis zum 5. Juni 2011 laufen wird.

Der Schülerwettbewerb wurde vor fünf Jahren von Intel, der Leibniz Universität Hannover und der Initiative D21 ins Leben gerufen, um das Interesse von Schülerinnen und Schülern an mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen zu wecken. Im Wettbewerb müssen Teams von drei bis fünf Schüler gemeinsam Themen aus Mathematik, Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften bearbeiten. Die besten Teams werden Anfang Juli in einer Abschlussveranstaltung an der Universität Hannover ausgezeichnet.



Intel Leibniz Challenge – Zweite Aufgabe des Schülerwettbewerbs bekanntgegeben
3 (60%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>