MACNOTES

Veröffentlicht am  9.03.11, 0:21 Uhr von  

iTunes 10.2.1 veröffentlicht

iTunes 10Nicht nur bei Microsoft war heute Patch-Day, auch Apple veröffentlicht heute Sicherheitsfixes am laufenden Band. Nach Java steht ein Update für iTunes bereit, das die Jukebox auf Version 10.2.1 patcht – nur eine Woche nach dem Release der Vorgängerversion.

Mit 77,5 MB Größe steht die neue Version für Mac OS X zum Download bereit, für Windows sind es mit 76,6 MB nicht wesentlich weniger. Beide Versionen können wahlweise über die Apple Softwareaktualisierung (bei Windows im Start-Menü, unter Mac OS X im Apfel-Menü) oder über die Apple Webseite bezogen werden.

Das Changelog ist diesmal wenig aussagekräftig, spiegelt es doch nur die Neuerungen aus iTunes 10.2.0 wider, also iOS 4.3-Unterstützung sowie die Privatfreigabe. Verlinkt ist aber das Support-Dokument zu Sicherheitsupdates in Apple-Produkten, weshalb davon ausgegangen werden kann, dass die neue Version Sicherheitsprobleme behebt.

[singlepic id=11864 w=420 float=left]
 
Aus letzterem Gedanken folgt auch gleich ein Wort der Warnung: Sicherheitsupdates sind prädestiniert dafür, mit etwaigen Jailbreaks in Konflikt zu treten, weshalb Anwender freigeschalteter iOS-Geräte mit dem Update auf die obligatorische Entwarnung warten sollten. Wer aber vom Jailbreak keinen Gebrauch macht, sollte aufgrund der Sicherheitsfixes eine Aktualisierung möglichst zeitnah in Betracht ziehen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  @superglide sagte am 9. März 2011:

    RT @Macnotes: iTunes 10.2.1 veröffentlicht http://macnot.es/58673

    Antworten 
  •  @Tfranke001 sagte am 9. März 2011:

    RT @Macnotes: iTunes 10.2.1 veröffentlicht http://macnot.es/58673

    Antworten 
  •  @wwwler sagte am 9. März 2011:

    RT @Macnotes: iTunes 10.2.1 veröffentlicht http://macnot.es/58673

    Antworten 
  •  rj sagte am 9. März 2011:

    ich meld mal ein zumindest problemloses Syncen mit nem jailbroken iPhone. itunes selber zickte nach installation derbe, wobei nach Neustart rannte alles und am resolutesten gegen das Abschiessen7neustarten wehrte sich iPhoto. Hard reset tats dann, ich wuerd aus dem bauch raus nicht mal sagen wollen, dass es am iTunes-Update lag.

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 9. März 2011:

    Hmpf, jetzt habe ich gerade von 10.0.1 auf 10.2 gemacht, ist doch immer so lästig die Resourcenfiles auszutauschen um die Farbe zurückzubekommen. Sonst sehen alle Menüpunkte immer so ausgegraut und damit inaktiv aus, was mich irgendwie verwirrt.Mir graust es schon vor Lion, dort haben ja scheinbar alle Fenster den Inaktiv-Look.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Tethered Jailbreak für iOS 4.3.1 ist fertig am 28. März 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de