: 9. März 2011,

MacBook Air (Late 2010) und MacBook Pro (Early 2011): Firmware-Passwörter sind sicher

MacBook Air und ProVon PCs her bekannt sind BIOS-Passwörter, mit denen man bestimmte sensiblere Aktionen nur nach korrekter Passworteingabe ermöglichen kann. Allerdings ist das auf dem Mac gut versteckt – aber dafür relativ sicher.

Wenn man einem Support-Dokument von Apple Glauben schenkt, sind jene Firmware-Passwörter in der aktuellsten Gerätegeneration sogar so sicher, dass nur noch ein autorisierter Apple-Techniker selbiges ändern kann, wenn der Anwender es vergessen hat.

Ganz neu ist das im Grundsatz zwar nicht, denn dies trifft ebenso auf ältere Modelle zu.

Um ein solches Kennwort einzurichten, ist auf neueren Macs die Installations-DVD notwendig. Von ihr gestartet, steht ein Dienstprogramm namens „Firmware-Kennwort“ zur Verfügung. Das Passwort verhindert, dass ein Mac ohne Berechtigung von einem anderen Speichermedium oder in einem anderen Zustand (z. B. Verbose-, Safe- oder Single-User-Mode) gestartet wird. Zusammen mit einem Login-Passwort und File-Vault hat es anschließend ein Dieb relativ schwer, an die Daten zu kommen, denn er müsste erst einen autorisierten Apple-Techniker davon überzeugen, dass der Mac sein Eigentum ist.



MacBook Air (Late 2010) und MacBook Pro (Early 2011): Firmware-Passwörter sind sicher
4,24 (84,71%) 17 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Verschlüsselung: Cellebrite kann jetzt auch das iP... Nachdem es zunächst nur ältere iPhones wie etwa das iPhone 5c knacken konnte, hat Cellebrite nun anscheinend auch die Verschlüsselung des iPhone 6 umg...
Cloud Server – Ein Thema was immer mehr an Einflus... Über Cloud Server wird in letzter Zeit viel berichtet. Aber warum ist das so? Amazon und Microsoft mischen gewaltig im Cloud Markt mit. Eine Cloud (zu...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Hunser (9. März 2011)

    lässt es sich nunmehr nichtmehr löschen indem man die RAM-Konfiguration ändert und nen PRAM-Reset macht?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>