MACNOTES

Veröffentlicht am  10.03.11, 15:28 Uhr von  

iTunes-Privatfreigabe auf iPhone/iPod/iPad aktivieren: So geht’s!

iTunesHomesharing bzw. die Privatfreigabe ist ein neues Feature von iTunes 10.2 und iOS 4.3. Damit lassen sich Videos auch direkt auf den iOS-Geräten nutzen, ohne dass sie vorher synchronisiert weden müssen. Es braucht nur wenige Schritte, um die Privatfreigabe nutzen zu können.

1. Zuerst muss man in iTunes die Privatfreigabe aktivieren. Hierfür benötigt man seine Apple-ID-Daten. Zu finden ist die Privatfreigabe über das Menü “Erweitert”.

[singlepic id=11880 w=435]

2. Dann muss man das iOS-Gerät für die Privatfreigabe aktivieren. Hierfür in den Einstellungen auf die iPod-Einstellungen gehen. Dort findet sich ein Eingabebereich für Apple-ID und Passwort.

[singlepic id=11882 w=300]

3. Ist dies erledigt, erscheint der Mac in der iPod-App. Standardmäßig findet sich dieser unter der Option “Mehr” in der Menüleiste unten.

[singlepic id=11883 w=200 float=left] [singlepic id=11881 w=200 float=right]  

Viel mehr braucht es nicht, um die Freigabe zu aktivieren. Voraussetzungen für die Funktion: Ein iOS-Gerät mit iOS 4.3, ein Mac mit iTunes 10.2 sowie ein WiFi, über das beide Geräte miteinander verbunden sind. Das lässt sich bei Bedarf auch ohne AirPort-Router oder sonstige Zusatztools mit einer Internetfreigabe auf dem Mac erreichen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 21 Kommentar(e) bisher

  •  @xpapst sagte am 10. März 2011:

    RT @Macnotes: iTunes-Privatfreigabe auf iPhone/iPod/iPad aktivieren: So geht’s! http://macnot.es/58834

    Antworten 
  •  @twinfosearch sagte am 10. März 2011:

    RT @Macnotes: iTunes-Privatfreigabe auf iPhone/iPod/iPad aktivieren: So geht’s! http://macnot.es/58834

    Antworten 
  •  dirk sagte am 10. März 2011:

    iTunes muss auf dem Mac aber gestartet werden und geöffnet bleiben, damit der Nutzer über iOS Geräte auf die Library zugreifen kann. Ich sehe da keine Vorteile zu Apples Remote App.

    Antworten 
  •  Kevin sagte am 10. März 2011:

    @dirk: Einen Vorteil gibt es schon. Mit der Remote App bedienst du iTunes auf Mac/PC über dein iOS Gerät. Die Musik wird dann über Mac/PC oder das angeschlossene Heimkino wiedergegeben. Mit Homesharing kannst du dir sämtliche Musik, Filme etc aus iTunes OHNE vorherige Sync mit dem iOS Gerät auf dem iOS Gerät anhören bzw. ansehen, solange du dich in Reichweite deines WLAN Netzwerkes befindest.

    Antworten 
  •  Marinelli sagte am 10. März 2011:

    Mir ist nicht klar, was das bringen soll. Ich will doch zu Hause nicht über Kopfhörer Musik hören. Es bliebe noch die Möglichkeit, das iPhone per Kabel an die Stereoanlage zu hängen. Aber auch das ist doch umgekehrt viel sinnvoller. Also Rechner an die Anlage hängen und das Ganze mit der iPhone-Remote steuern.
    Irgendwie liest sich das wie ein Rezept um mit einem 700€-Gerät die 80€ Airport Expressmzu ersetzen, oder was übersehe ich?

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. März 2011:

    @Marinelli es gibt z.B. Leute, die stationäre Rechner haben, die im Arbeitszimmer stehen. Was habe ich dann von meiner Musik, wenn ich sie im Wohnzimmer an der Stereoanlage brauche? Da erscheint mir der Weg über die Privatfreigabe der einfachste.

    Antworten 
  •  Mumin sagte am 10. März 2011:

    Hab eine Frage:
    Kann ich die Privatfreigabe auch ohne Router benutzen?
    Vielleicht mit einem Wlan Netzwerk von meinem Mac aus?

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. März 2011:

    @Mumin steht im letzten Satz: Ja, auch das geht. Extra noch ausprobiert.

    Antworten 
  •  Mumin sagte am 10. März 2011:

    @kg
    Wie genau?

    Antworten 
  •  Sinatti sagte am 10. März 2011:

    Richtig toll wäre es, wenn ich die Musik/Filme von meinem time capsule streamen könnte, ohne den mac einzuschalten.
    Alles andere macht für mich nur bedingt Sinn…

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. März 2011:

    @Mumin in den Systemeinstellungen gibt es im Bereich Sharing ein Feature namens “Internetsharing”, da kannst du deinen Rechner quasi zum Wifi-Hotspot machen.

    Antworten 
  •  Mumin sagte am 10. März 2011:

    Hab ich bekomm aber immer eine Fehlermeldung wenn ich mein Iphone mit der Bibliothek verbinden möchte!?

    Antworten 
  •  Obstliebhaber sagte am 10. März 2011:

    homesharing klappt echt prima :-) jetzt muss man nicht immer nen Film auf dem iPhone oder iPad haben um ihn trotzdem daheim zu schauen. wir haben nämlich z.B. unseren iMac im Arbeitszimmer. Und jetzt kann meine Freundin. z.B. mit ihrem iPhone oder iPad via homesharing nen Film schauen (irgendsonen Frauen Romantiksülzkram -lol-) und ich zeitgleich nen ganz anderen auf dem iMac oder auch mit meinem iPhone :-)

    und wenn dann erst noch mein iPad 2 samt Digital AV Adapter den Weg zu uns findet, dann kann man das oder das iPhone 4 auch noch mit dem Adapter an den Flatscreen anschliessen. Apple tv ist damit quasi überflüssig (gut, dass ich mir das Teil gar nicht erst geholt habe).

    weiterer Vorteil ist, dass ja alles was auf dem Display des z.B. iPad2 dank Adapter auch auf dem Flatscreen zu sehen ist. So kann man neben den Filmen etc. auch mal zwischendurch nen Game spielen oder ne andere App nutzen oder einfach mal kurz im Internet schauen, was es so Neues auf macnotes.de gibt :-)

    Der Adapter im Zusammenspiel mit iOS 4.3 ist also eine wirklich lohnende Anschaffung wie ich finde ;-)

    ps: aber wie immer gibt’s was negatives, wer gibt mir jetzt so viel Freizeit um das alles auch immer nutzen zu können? lol Irgendwie muss ich dann doch leider etwas viel arbeiten um das dann dafür regelmäßig nutzen zu können :-( Aber wie wir Männer ja immer so schön (vor allem vor unseren Frauen) sagen/angeben: wir könnten wenn wir wollten :-) hi, hi, hi

    Antworten 
  •  André sagte am 10. März 2011:

    @sinatti – Da kann ich nur zustimmen… Ich warte auch schon seit fast einem Jahr auf eine neue TimeCapsule. Und hoffe inständig, dass man dann mit allen Geräten – OS X oder iOS – Filme, Fotos und Musik von ihr streamen kann … Fehlt noch irgendwie, oder?

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 11. März 2011:

    RT @Macnotes: iTunes-Privatfreigabe auf iPhone/iPod/iPad aktivieren: So geht’s! http://macnot.es/58834

    Antworten 
  •  Obstliebhaber sagte am 11. März 2011:

    kleine Korrektur meiner gestrigen ersten Euphorie bezüglich homesharing:

    trotz vollem WLAN-Signal und einer dsl 6.000 Leitung kommt es beim streamen von Filmen von meinem iMac (27″, i7) auf mein iPhone 4 immer wieder zu Unterbrechungen, was ziemlich nervt :-(

    woran kann das liegen??? Es ist softwaretechnisch alles auf dem aktuellsten Stand und auch die örtlich Gegebenheiten stellen keinerlei Probleme bezüglich zu vieler Wände oder so da.

    Antworten 
  •  Simon sagte am 11. März 2011:

    Also ich versteh manche hier nicht.

    Die Home-Sharing Option ist absolut super. PC steht im Keller und die Party geht im 2. OG ab. Dann einfach ne Apple-Docking-Station oder von B&O-fähigen Boxen-Dock anwerfen und die Musik direkt vom PC kommen lassen. Sieht doch besser aus, als nen Laptop an ne Stereo-Anlage zu hängen :)

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 8. April 2011:

    An sich eine schöne Sache..
    Zur Glückseeligkeit fehlt mir aber was entscheidenes: Ich streame die Musik aufs iphone auf der Sound-Docking Station in die Küche. Imac und Stereoanlage stehen im Wohnzimmer. ICh würde Musik gern syncron in beiden Räumen hören. Beim Umherlaufen oder Partys wärs prima. Übersehe ich was oder gehts wirklich nur mittels Airport Express?
    Glückauf!
    Stefan

    Antworten 
  •  maddin sagte am 17. Juni 2011:

    funktioniert diese funktion auch mittels VPN verbindung??

    Antworten 
  •  Max sagte am 3. Februar 2013:

    Hab ein Problem mit der Privatfreigabe. In PC/iTunes (Ver. 11.0.1.12) ist die Freigabe aktiviert, ebenso ist die Mediathek im lokalen Netzwerk freigegeben. Die Datenliegen auf einem NAS, eine Test MP3 aber ist auf dem PC. Auf dem iPhone 4S (OS Ver. 6.1) sehe ich die freigegebene Mediiathek, aber ohne Inhalte.
    Auf einem Netbook sehe ich in iTines (Ver. 10) habe ich vollen Zugriff auf die freigebene Mediathek und alle Inhalte.
    Auf einem iPhone 3 sehe ich nach jeweils einigen Versuchen nur einen Bruchteil der Musikstücke. Auf einem iPad 1 sehe ich wieder nur die Mediathek ohne Inhalt.

    Antworten 
  •  Jann-Bernd Webermann sagte am 6. August 2013:

    Danke für den Tip. Manche Funktionen sind denn doch sehr versteckt

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. MacBook Pro (Early 2011): Probleme mit iTunes-Privatfreigabe am 17. März 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de