News & Rumors: 10. März 2011,

Painkiller: Purgatory – Egoshooter jetzt auch für iPhone und iPad erhältlich

Chillingo hat nun Painkiller: Purgatory im App Store veröffentlicht. Der First-Person-Shooter wird in Versionen für iPhone und iPod touch und für iPad angeboten.

Den First-Ferson-Shooter Painkiller: Purgatory (Affiliate) gibt es jetzt für Apples Handhelds und in einer HD-Fassung (Affiliate) für das Tablet. Der Shooter basiert auf dem gleichnamigen PC-Franchise, das im Jahr 2004 seinen Ursprung hatte und von dem es seither diverse Versionen gab, zuletzt in Form des Standalone-Add-ons Redemption.

Painkiller: Purgatory ist ein recht blutiger Shooter, wie auch die PC-Umsetzungen es immer schon waren. Es kommen diverse Waffen zum Einsatz, wie teuflisch rotierende Klingen oder eine zerstörerische Gatling Gun. Außerdem gibt es im Spiel diverse Boss-Gegner, die versuchen dem Spieler das Leben schwer zu machen.

Bei Purgatory kommt die Ripp3D Engine von Machineworks zum Einsatz, die auch schon in Prey: Invasion oder der Umsetzung von Duke Nukem 3D angwendet wurde. Beide sind aber im deutschen App Store nicht mehr zu kaufen. Duke Nukem wohl, weil es zum Hauptspiel inhaltsgleich ist, das aber hierzulande indiziert wurde. Merkwürdig ist nur, dass es eine iPad-Version (Affiliate). Außerdem kommt Crystal als Social-Gaming-Komponente zum Einsatz – auf diese Weise kann man Herausforderungen erfüllen, Achievements freispielen oder seinen Highscore weltweit veröffentlichen.

Im Anhang findet ihr noch eine Reihe von Screenshots.



Painkiller: Purgatory – Egoshooter jetzt auch für iPhone und iPad erhältlich
3,43 (68,57%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>