News & Rumors: 10. März 2011,

Xcode 4 verfügbar, kostenpflichtig für Nicht-Devs, mit nativer Git-Integration

XcodeNeben iOS 4.3 ist gestern auch Xcode mit dem iOS SDK 4.3 als finale Version veröffentlicht worden. Dieses kostet für Nicht-Developer im Mac App Store künftig Geld, sofern man kein in einem Developer Programm angemeldeter Entwickler ist.

Xcode 4 ist für alle Mitglieder des iOS- und Mac Developer Programs kostenlos, um dies zu verifizieren muss man sich mit seinem Account einloggen. Alternativ besteht nun nur noch die Option, Xcode 4 (Affiliate) kostenpflichtig im Mac App Store herunterzuladen: 3,99€ fordert Apple für das Developertool.

Werbung

Die Neuerungen in Xcode 4:
Single-Window-Interface
Eingebauter Interface Builder
Der Apple LLVM Compiler 2.0 inklusive Live Issues und Fix-It
Ein Assistent, der automatisch alle zum Projekt gehörenden Dateien mit einbezieht
Versionseditor
Neuer Debugger
Instruments for Xcode 4

Zudem wurde nun offiziell eine native Unterstützung für Git integriert. Arbeitet man an einem Projekt, kann man den Git-Status in der Sidebar ablesen.

Bei einer Testinstallation mussten wir leider ein Problem feststellen, mit dem wir laut der Kommentare im App Store nicht alleine sein dürften: Die Installation von Xcode stoppte kurz vor der Fertigstellung, der Statusbalken bewegt sich derzeit keinen Millimeter mehr.

Zuletzt kommentiert



 10 Kommentar(e) bisher

  •  stk (10. März 2011)

    Hats jemand aus dem App Store? Was mache ich falsch…?

  •  Cedric (10. März 2011)

    Erst FaceTime kostenpflichtig, nun Xcode. Wie ichs gesagt habe: Lion wird ohne Apps wie Adressbuch & Co. geliefert und jede App kostet dann einzeln 1-3 Euro. Apples neues Bezahlmodell. Super…

  •  DaveDurden (10. März 2011)

    Kann ich mit Xcode aus dem AppStore dann die Gestensteuerung auf dem iPad aktivieren?

  •  Cedric (10. März 2011)

    @Kathrin: Ich glaube Apple geht zu einem Pay-per-Apps Konzept über. Das Grundsystem (z.B. Lion) wird kostenlos und künftig zahlt man für Extras. Ich meine guck dir mal die Preisgestaltung an: Xcode für 4 Euro und Aperture für über 60? Anderswo kosten Entwicklungsumgebungen tausende von Euro (Visual Studio z.B.). Das steht alles in keinerlei Zusammenhang mehr was Apple da fabriziert. Kommt einem fasst so vor als wolle Apple seine Kunden nochmal schröpfen bevor Steve Jobs das Zeitliche segnet und die Aktie dann auf Talfahrt geht…

  •  kg (10. März 2011)

    @Cedric es ist abzusehen, dass FaceTime in Lion kostenlos enthalten ist. Von daher: Erstmal ruhig mit den jungen Pferden und abwarten.

  •  Sven (10. März 2011)

    Zum Thema Installation: Einfach den Installationsprozess schließen wenn er hängt. Im neuen Developer Ordner Xcode starten und é voilà, es geht…

  •  nico (10. März 2011)

    wie heisst der ordner dann?
    und ist es problematisch, wenn das „alte“ xcode noch installiert ist?

    thx

  •  Michael (10. März 2011)

    Das alte XCode kommt in einen Developer-Old Ordner und das neue in Developer.

    Aber bei mir gehts mit der Installation auch nicht weiter im Moment. Hängt am Ende rum.

  •  nico (11. März 2011)

    jub, konnte auch die installation abbrechen. der erste start von xcode wurde mit einem fehler beendet. der zweite lief dann irgendwie.

    schon merkwürdig, dass das released wurde. ich hoffe, es kommt bald nen update, denn so mag ich es nicht als laufende entwicklungsumgebung nutzen.

  •  macmacpapa (15. März 2011)

    kurze Info zur Installation aus dem App-Store.
    Einfach den – Paketinhalt zeigen – lassen , dann unter Contens –> Resources die Installationsdatei –> Xcode and iOS SDK.mpkg ausführen.
    Da läuft die Installation durch.

    Viel Spass mit Xcode 4


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>