MACNOTES

Veröffentlicht am  12.03.11, 1:43 Uhr von  Alexander Trust

iPad 2 zerlegt: Tablet enthält 512 MB RAM

iPad 2 iPad 2 auseinandergenommen, Foto: iFixit

Keine 45 Minuten nach dem offiziellen Verkaufsstart des iPad 2 in den USA haben die Techniker von iFixit bereits das getan, was sie am besten können. Sie haben das neue iPad 2 zerlegt.

Um das Display-Panel zu lösen, benötigt man Heißluft, da der Rahmen komplett geklebt und nicht etwa gesteckt oder verschraubt ist. Im Innern des iPad 2 schlummert ein dreiteiliger Akku mit 3,8 Volt und einer Kapazität von 6930 mAh. Die Differenz zwischen den beiden Werten erklärt man bei iFixit damit, dass die Aufschrift von 3,8 V Spannung nur der nominelle Wert sei. Der Durchschnittswert während eines Lade- und Entladevorgangs läge eher bei 3,6 V.

Auf dem Logic Board befinden sich unter anderem zwei Controller von Broadcom für den Touchscreen. Diese seien identisch mit denjenigen im iPad 1. Auch der Wi-Fi-Chip stammt von Broadcom, der darüber hinaus noch Bluetooth und FM-Radiowellen empfängt. Er ist ebenfalls im iPhone 4 und dem iPad der ersten Generation verbaut.

Apple A5

Im Innern schlummert außerdem ein Apple A5 Prozessor mit 1 GHz und 512 MB RAM, der von Samsung stammt. Der Flash-Speicher – im vorliegenden Fall 16 GB – stammt von Toshiba. Auch fand man einen weiteren Chip von Apple, sowie Bauteile von Texas Instruments und solche ohne Herstellerbezeichnung.

Insgesamt eignet sich das iPad 2 nicht besonders gut zur Reparatur, weshalb iFixit auf einer Scala von 1 bis 10 nur 2 Punkte vergibt.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.