News & Rumors: 14. März 2011,

iPad 2: Fleckige Displays und durchscheinende Hintergrundbeleuchtung

iPad 2Das iPad 2 wird in Deutschland ab dem 25. März verfügbar sein, in den USA zeigen sich jetzt schon erste Probleme: Die Displays haben offenbar einige Schwachstellen, meist bilden rund um den Homebutton helle Flecken auf dem Panel.

Vom iPhone 4 sind gelbliche Verfärbungen ebenfalls bekannt gewesen, die meist wenige Tage nach dem Kauf verschwanden. Nun trifft es das iPad 2: So sind sowohl Farbveränderungen sowie die zu stark durchscheinende Hintergrundbeleuchtung ein Problem. Oft sind diese Fehler rund um den Homebutton zu finden und fallen vor allem bei dunklen Bildschirminhalten auf.

Das Problem scheint weit verbreitet zu sein, sowohl in Apples eigenen Foren als auch bei den Kollegen von Macrumors diskutierten Nutzer bereits darüber. Es ist noch unklar, ob es sich, genau wie seinerzeit beim iPhone 4, um noch nicht komplett verdunstete Bindemittel aus dem Herstellungsprozess handelt – sollte dies der Fall sein, sollten die Flecken nach einigen Tagen von selbst wieder verschwinden.

[singlepic id=11948 w=350]

[via CultOfMac]



iPad 2: Fleckige Displays und durchscheinende Hintergrundbeleuchtung
3,86 (77,14%) 7 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Obstliebhaber (14. März 2011)

    ich glaub, jetzt bestelle ich erst recht online wenn’s soweit ist, denn dann hab ich ohnehin 14 tägiges Rückgaberecht, aber mehr als ein defektes iPad2 würde ich auch nicht hinnehmen. Ich meine, es kann ja bei einer Massenfertigung immer mal einige wenige Fehler geben, aber sorry, dafür gibt’s oder zumindestens sollte es eine Endkontrolle geben wie das in der Autofertigung bekannte 0 Fehler Tor.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>