: 15. März 2011,

Apple A5-Prozessor im iPad 2 von Samsung produziert, Chipworks-Querschnitt

iPad 2Ein Teardown von Techinsights bestätigt, dass Apples A5-Chip tatsächlich von Samsung hergestellt wird, zumindest die der aktuell verkauften Chargen im iPad 2. Denkbar ist, dass TSMC später für das iPhone 5 weitere Produktionskapazitäten bereitstellt.

UBM Techinsights hat einen kompletten Teardown des iPad 2 durchgeführt und dabei einen speziellen Fokus auf den A5-Chip und seine Bestandteile gelegt.

Werbung

Based on analysis performed by UBM TechInsights Lab and Process Analysis personnel, we can say that the A5 in our possession is definitely manufactured by Samsung using their 45nm process. UBM TechInsights used optical die and SEM cross-section images to analyse important features such as die edge seal, metal 1 pitch, logic and SRAM transistor gate measurements. These features were then compared to other manufacturers in our database, including other Samsung 45nm parts. The previous generation Apple A4 processor was also fabbed on Samsung’s 45nm process.
Sony

[singlepic id=11952 w=435]

Laut TechInsights wurde außerdem DRAM aus verschiedenen Quellen eingesetzt, nämlich Samsung und Elpida, dies dürfte auf die hohe Anzahl benötigter Module zurückzuführen sein.

Auch Chipworks hat sich mit dem Prozessor genauer befasst, man ist dort zum gleichen Ergebnis gekommen. Fast künstlerisch wirkt der mit einem Elektronenmikroskop durchgeführte Querschnitt durch den A5.

[singlepic id=11953 w=435]

Mitte Februar wurde gemunkelt, dass Apple den A5-Prozessor vom taiwanesischen Unternehmen TSMC fertigen lässt. Ganz ist damit nicht auszuschließen, dass TSMC dennoch mit der Produktion des A5 zu tun hat und ähnlich wie beim für das iPhone 4 benötigten A4-Chip bei Produktionsengpässen einspringt.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>