MACNOTES

Veröffentlicht am  15.03.11, 12:27 Uhr von  rj

In eigener Sache: Ein Abschied in der Chefredaktion

MacnotesIn Zukunft wird es auf Macnotes.de wohl weniger häufig zu lesen sein, dass iTunes direkt aus der Hölle kommt: jobwechselbedingt steht heute mein Rückzug aus der Chefredaktion an. Zum Anlass ein – versprochen – kurzes Resümee und mehrere Dankeschöns.

Sechs Jahre sind im Netz eine mittlere Ewigkeit, und mit dem Abschied bei der Macnotes-Betreiberin Fliks GmbH kommt für mich auch der aus der Chefredaktion. Auch auf Macnotes ist es jetzt fast drei Jahre her, dass ich unter anderem den Satz “Disclosure: ich bin flikser und mag keine Macs.” in meinen ersten Kommentar geschrieben habe und mir seitdem einiges anhören durfte, wie man dann eben doch an den Teilen hängenbleibt. Das Schlimme: es stimmt tatsächlich. Auch wenn man die iDevices nach wie vor selbstredend jailbreaken muss, damit sie wirklich Freude machen.

Knapp drei Jahre nach dem Einstieg bei Macnotes glaube ich, dass wir uns trotz aller noch anstehenden Verbesserungen auf die Schulter klopfen können – Macnotes ist eine der Anlaufstellen für die deutschsprachige Applegemeinde, dem gewährten Vertrauensvorschuss nach der Übernahme sind wir hoffentlich gerecht geworden, und persönlich kann ich nur sagen, dass mir niemand reingeredet hat, was ich nun schreiben soll und was nicht. Das in meinen Augen wichtigste an Macnotes ist jedoch, dass der Satz vom Bloggen nach wie vor zutrifft: solange ein Blog eine gemeinsame Veranstaltung ist, auf der man diskutiert, streitet, sich hilft und gegenseitig informiert und nicht nur die Inhalte abgekippt werden, solange ist alles gut.

Macnotes hat mir riesigen Spaß gemacht und ich hoffe, das hat man gemerkt. Ebenso, dass man es auch weiterhin merkt, denn ein Komplettrückzug ist nicht geplant und ich bin recht zuversichtlich, dass man sich auch in Zukunft über dann eben als Gastautor geschriebene Beiträge meinerseits freuen oder ärgern kann. An der Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an Kolleginnen und Kollegen, Kommentatoren und Diskutanten, ich hab ne Menge hier gelernt und eine feine Zeit gehabt. Man liest sich!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 sagte am 15. März 2011:

    Alles gute für die Zukunft. Machst du denn in dem Bereich weiter oder wechselst du komplett das Ressort? =)

    Antworten 
  •  pheraph sagte am 15. März 2011:

    Schade. Habe deine Beiträge am liebsten gelesen. <3

    Antworten 
  •  XPert sagte am 15. März 2011:

    Bedauerlich, wer lästert nun über das mieseste was Apple je vom Stapel ließ?
    Alles Gute!

    Antworten 
  •  Oli sagte am 15. März 2011:

    Schade. Für mich warst Du der Beste in der Redaktion: kritische Berichte mit technischen Sachverstand gut erklärt prägnant auf den Punkt gebracht.
    Ich wünsche Dir alles Beste – und dass wir nicht viel weniger von Dir zu lesen bekommen!

    Antworten 
  •  Oli sagte am 15. März 2011:

    Nachtrag: iTunes kommt nicht aus der Hölle, iTunes ist die Hölle ;-)

    Antworten 
  •  Frühling sagte am 15. März 2011:

    Tja, lange haben wir darauf gewartet, das endlich der eine geht, um einen besseren platzt zu machen. Nur weil man glaubt eine Position des Chefredakteurs inne zu halten auch gut zu ein, war ja leider nicht der Fall bei dir. Also, wünsche ich dem Unternehmen, wo du auch immer hinziehen wirst, das die doch wesentlich kritischer deine Texte kontrollieren werden.

    Antworten 
  •  Derwall sagte am 15. März 2011:

    Schade Richard, hab Dich gerne gelesen – bist ein Guter!

    Antworten 
  •  Ghandy sagte am 15. März 2011:

    Oh, das ist aber schade. Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Dir alles erdenklich Gute. Dein früherer Kollege von gulli.com.

    Antworten 
  •  Schneidmus sagte am 15. März 2011:

    Alles Gute

    Antworten 
  •  Frühling sagte am 16. März 2011:

    @exkeks: oh, ja. versuch noch ein wenig mehr in das Mokkastübchen von @rj zu kriechen. Vielleicht bekommst du noch deinen Kopf hinein, wenn da mal nicht deine Ohren wären! …Wo waren bitte schön seine Texte hier “die besten”?
    wennst wenigstens bei da wahrheit bleiben würdest aber nein spiel den geiln, hast recht ;)

    Antworten 
  •  rj sagte am 15. März 2011:

    Nu ja, sechs Jahre Fliks und Zeit für ein wenig Luftveränderung, sprich, ich arbeite woanders. Das ists eigentlich schon. An Macnotes liegts nicht, nicht mal an iTunes :o)
    Aber lieben Dank nochmal für die Kommentare – und wie gesagt, aus der Welt ist ja niemand und das Netz ist klein.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de