MACNOTES

Veröffentlicht am  16.03.11, 16:46 Uhr von  kg

iPad 2: Apple ändert sein Lagerprinzip und rationiert Geräte

iPad 2Apple rationiert das iPad 2: Im Zuge des Verkaufs des Tablets hat man das Bestandsmanagement angepasst. So sollen neue Lieferung erst am Folgetag in den Verkauf gegeben werden, um den Kaufprozess sowohl für die Kunden als auch für die Angestellten so einfach wie möglich zu machen.

So sollen bereits am Montag angekommene Lieferungen erst am Dienstag in den Verkauf gegangen sein. Damit soll unter anderem den Spezialisten in den Lagern die Chance gegeben werden, sich besser auf neue Auslieferungen vorzubereiten. Ein Ziel der Veränderungen: Probleme mit dem storeigenenen Reservierungssystem, wie sie im vergangenen Jahr bei iPad 1 und iPhone 4 zu beobachten waren, sollen vermieden werden. Damals sind Reservierungen teilweise komplett verschwunden. Ebenso sollen Optimierungen am Onlinebestellsystem vorgenommen worden sein. Demnach soll es nun nicht mehr so einfach möglich sein, anhand fortlaufender Bestellnummern Rückschlüsse auf verkaufte Stückzahlen zu ziehen.

Bisher lautete Apples Prinzip, die Ware so schnell wie irgendwo möglich an die Kunden abzuverkaufen, dies hat aber unter anderem zu Inventarfehlern und Probleme bei den Storenangestellten gesorgt.

Ob Apple die neuen Vorgehensweisen auch beim Verkaufsstart des iPad 2 in Deutschland anwenden wird, bleibt abzuwarten. Am 25. März soll das Tablet auch hierzulande verfügbar sein.

[via AppleInsider]

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.