News & Rumors: 16. März 2011,

Microsoft Zune: Nicht tot, aber Umzug in Windows Phones

ZuneGestern wurden Gerüchte darüber laut, ob Microsofts MP3-Player Zune möglicherweise bald nicht mehr unter uns weilt. Wie heute bekannt wurde, ist dies durchaus richtig, aber nur für die bisherige Hardware. Marke und Funktionen sollen erhalten bleiben – in Windows Phones.

Nachdem gestern über ein Ableben von Microsoft Zune berichtet wurde, gibt es heute ein Statement von Microsoft. Genauer gesagt handelt es sich um Dave McLauchlan, Senior Business Development Manager für Zune, der sich in einem halboffiziellen Statement im AnythingButiPod-Forum zu Wort meldet.

Demnach haben alle Unterhaltungsmedien ihre Zeit und der Zune HD sei bereits 18 Monate alt. Einen neuen Stand-Alone-Zune bestätigte er zwar nicht, aber zumindest in Windows-Phones wird der Microsoft-Player weiterleben:

This year’s Zune hardware is Windows Phone 7
Sony

Der gestrige Beitrag kommt von Bloomberg, bei dem „mit der Situation vertraute“ Personen berichten, dass Microsoft wegen mäßiger Nachfrage die Entwicklung des Zune eingestellt hat. Das ist nicht ganz richtig – viel mehr wird die Marke und die Technologie nun im Windows Phone 7 zum Einsatz kommen.

Und das soll schon bald beginnen. Microsoft will demnächst den Zune Store auf der Windows Phone-Plattform starten, bei dem Benutzer Musik und Filme kaufen können. Mit einem derzeit als Codename Zune Pass bekannten Dienst wollen die Redmonder zusätzlich eine Streaming-Flatrate für $15 im Monat einführen, bei dem der Anwender so viel Musik streamen kann, wie er möchte. Damit will Microsoft gegen die Vorherrschaft von iTunes bei digitaler Musik vorrücken.

[via 9to5mac]


Microsoft Zune: Nicht tot, aber Umzug in Windows Phones
3,58 (71,67%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>