: 18. März 2011,

Apple bestätigt gebremste Web-Apps

iOS 4.3Kürzlich berichteten wir darüber, dass Web-Apps, Lesezeichen, die vom Home-Bildschirm aus gestartet werden, seit iOS 4.3 langsamer laufen als sie es würden, wenn sie als normale Webseite in Safari aufgerufen wären. Apple hat sich jetzt zu dem Thema geäußert und das Verhalten bestätigt.

Apple hat The Register gegenüber bestätigt, dass der eingebettete Web-Viewer die Web-Optimierungen aus iOS 4.3 nicht verwendet. Darunter fällt unter anderem die Nitro-JavaScript-Engine und einige Cache-Systeme.

Apple ließ jedoch offen, ob die Optimierungen absichtlich nicht den Weg in die API gefunden haben oder einfach nur vergessen wurde, entsprechende Änderungen vorzunehmen. Fakt ist jedenfalls, dass alternative Browser und Web Apps dadurch nicht die gleiche Performance erhalten, wie der mobile Safari-Browser.



Apple bestätigt gebremste Web-Apps
4,4 (88%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

YEPO 737S kaufen – Daten und Preise YEPO 737S ist eines der günstigsten Low-Budget-Laptops überhaupt – gerade noch weniger als 200 Euro möchten Online-Händler wie GearBest oder Banggood ...
iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>