MACNOTES

Veröffentlicht am  18.03.11, 11:40 Uhr von  Stefan Keller

iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone

iPhone 5Rund eine Woche ist der Release des neusten Betriebssystems für Apples Mobilgeräte jetzt alt. Neben einigen Verbesserungen wie der iTunes-Privatfreigabe und einer schnelleren JavaScript-Engine für Safari, sorgt eine weitere Eigenschaft für Ungemach: Die Akkulaufzeit ist gesunken.

Nicht nur 9to5mac hat eine Reihe von negativen Erfahrungsberichten zugesandt bekommen, auch in der Redaktion muss das Ladekabel öfter gezückt werden.

Während es bei anderen Anwendern teils dramatische Einbrüche bei der Laufzeit gibt, sind hier die Veränderungen spürbar, aber nicht lebensbedrohend. Ein Benutzer schreibt beispielsweise, dass sein iPhone 3GS vor dem Update 36 bis 60 Stunden ohne externe Stromquelle auskam, während es jetzt kaum mehr ein Tag ist. Einem anderen 3GS-Besitzer hat eine Nacht 40% der Ladung verbraucht. Doch auch das iPad und iPhone 4 bleiben nicht vom Stromhunger des Updates verschont.

Speziell bei mir ist auf dem 3GS ebenfalls eine deutliche Senkung der Laufzeit festzustellen, allerdings auf das Niveau vor dem iOS 4.2. Während iOS 4.3 nach knapp 3 Tagen nur noch 38% Ladung aufweist, waren es letzte Woche um diese Zeit ebenfalls 38%, allerdings nach 5 Tagen “Standby”. Diese Informationen stammen aus den Einstellungen, Allgemein, Benutzung.

Interessanterweise ist das iPad 1 hier nicht sehr betroffen; im Gegenteil scheint trotz der permanenten WLAN-Verbindung die Laufzeit, zumindest insoweit man den Prozentangaben glauben kann, wieder auf dem Stand von iOS 3 angekommen zu sein.

Das wirft natürlich die Frage auf, was diese eklatanten Unterschiede verursacht. Ein Blick ins Changelog verrät einige mögliche Übeltäter: Kandidaten für den Stromverbrauch wären die neue JavaScript-Engine in Safari und die Ping-Push-Notifications. Ersteres halten wir aktuell für relativ wahrscheinlich, weil es sich mit unseren Erfahrungen und Gewohnheiten deckt. Auf dem iPad kommt etwa iCab (Affiliate) zum Einsatz, der aufgrund eines Bugs in der iOS-API nicht von der neuen JavaScript-Engine Gebrauch machen kann.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr ähnliche Probleme? Könnt ihr andere Komponenten als Verursacher des Stromhungers ausmachen? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 40 Kommentar(e) bisher

  •  @null_vier sagte am 18. März 2011:

    RT @tameco: RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  @Phamchen sagte am 18. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  @herrgromit sagte am 18. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  @DarkBirdi sagte am 18. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  nic sagte am 18. März 2011:

    Die iOS-Firmware 4.3 ist doch schon älter; vor einer Woche wurde das iPad 2 in den USA zum Verkauf freigegeben…

    Antworten 
  •  @awesomesten sagte am 18. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  Tom sagte am 18. März 2011:

    Batterielaufzeit seit iOS 4.3 im Po.

    Antworten 
  •  Benjamin sagte am 18. März 2011:

    Habe bei meinem Iphone 4 in den letzten Tagen auch Schwächen beim Akku festgestellt! Es hält jetz oft keinen ganzen Tag mehr durch!

    Antworten 
  •  iTom sagte am 18. März 2011:

    Ja die Batterielaufzeit lässt bei mir auch zu wünschen übrig …

    Antworten 
  •  Grummel sagte am 18. März 2011:

    Mit ist aufgefallen, dass der Akkuverbrauch weniger nachvollziehbar erscheint. Mal habe ich bei Wenignutzung nur 10% verbauch pro tag, manchmal bis zu 40%, obwohl ich da auch nicht mehr gemacht habe.
    Unter 4.2 waren die Schwankungen irgendwie deutlich weniger. Man konnte da irgendwie ein besseres Bauchgefühl entwickeln, nach wieviel Benutzung Elektronen-Nachtanken notwendig ist.

    Antworten 
  •  stk sagte am 18. März 2011:

    @Grummel
    Genau, das trifft es wohl am besten. So ist es bei mir nämlich auch. Bei 4.2 waren es jeden Tag ungefähr 10% (je nach Benutzung natürlich).

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 18. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  @Tfranke001 sagte am 18. März 2011:

    RT @Macnotes: iOS 4.3 verringert Batterielaufzeit im iPhone http://macnot.es/59312

    Antworten 
  •  Mario sagte am 18. März 2011:

    Kann ich auch so bestätigen. Akkuverbrauch bei meinem IPhone 4 im Leerlauf unglaublich angestiegen. Vorher ging es ohne Nachladen über den ganzen Tag…

    Antworten 
  •  Philipp sagte am 18. März 2011:

    Ich erreiche mit dem iPhone 4 seit dem 4.3 Update auch nicht mehr die Leistung wie ich sie mit 4.2 hatte. Sonst bin ich immer über einen Tag damit ausgekommen, jetzt komme ich Abends nach Hause und hab nur noch ca 20-30% Rest. Vorher waren es immer ca. 50% und mein Nutzungsverhalten hat sich nicht geändert.
    Das die Ursache bei der Nitro Engine liegt glaube ich außerdem nicht wirklich. Ich surfe so gut wie gar nicht im Safari, sondern nutze immer irgendwelche Apps (Instapaper etc.) Und trotzdem ist meine Akkulaufzeit viel schlechter geworden.

    Antworten 
  •  Ralf sagte am 18. März 2011:

    Ich habe bei mir sämtliche Push-Benachrichtigungen deaktiviert.
    Bluetooth, Wi-Fi und solche Sachen schalte ich nur ein, wenn ich sie benötige. Dadurch hält mein Akku wenn ich nicht viel telefoniere etc. im Standby-Betrieb 14 – 15 Tage!!
    Seit IOS 4.3 – Installation habe ich jetzt bei:2 Stunden und 5 Minuten Benutzung – Standby 7 Tage 19 Stunden – noch 48 % Akkuladung.

    Antworten 
  •  Marco sagte am 18. März 2011:

    Also ich habe mit dem 3GS damit keine Probleme. Allerdings läuft es bei manchen Anwendungen nicht mehr ganz flüssig. Deutlich macht sich das bemerkbar, wenn man eine Videoaufnahme stoppt, das dauert etwa 3 Sek, das ging vorher wesentlich schneller. Das Beenden der Kamera, und der damit anschliessende Wechsel auf den Homescreen ist alles andere als flüssig.

    Antworten 
  •  baguio sagte am 18. März 2011:

    Solange ich 3G nicht oder nur selten zuschalte, nie Akkuprobleme gehabt,( hab zu Hause u. am Arbeitsplatz WLAN). Bei meinem Bruder unter gleichen Einstellungen bei gleichem Model iPhone 4 Verbrauch fast 60% höher! Nach Neuinstallation Betriebsystem u. Update auf 4.3. ( zuvor untethered jailbreak 4.2.1) beide Telefone jetzt ~gleichen Verbrauch! Zuvor war sei Tel auch auffällig oft recht warm!

    Antworten 
  •  thnn sagte am 18. März 2011:

    Nochmals ein kleiner Tipp:
    Es wird immer wieder nach Updates (egal welcher Version) von Batterieproblemen berichtet. In der Regel hilft dann eine Neuinstallation (iTunes “Wiederherstellen”).

    Antworten 
  •  Victor Lima sagte am 18. März 2011:

    Mit iOS 4.3 hält der Akku mal Tag. Vorher waren es zwei Tage. Man tut gut daran, immer mit vollem Akku aus dem Haus zu gehen. Scheint ein Bug zu sein, der dringend beseitigt werden muss.

    Antworten 
  •  McGee sagte am 18. März 2011:

    Vor dem Update auf 4.3 waren es 2 bis 2,5 Tage die der Akku gehalten hat. Jetzt sind es maximal 24 Stunden. Wenn ich nach 8 Stunden Arbeit nach Hause komme bin ich bei 30-35%. Ich habe das iPhone 3GS überprüfen lassen, ein Defekt am Akku liegt nicht vor. Daher kann es nur am Update auf 4.3 liegen.

    Echt traurig für Apple.

    Antworten 
  •  robs sagte am 18. März 2011:

    Also ich merke keine großen Unterschied.
    (Ping habe ich allerdings gänzlich deaktiviert, habe aber keine Ahnung, ob sich das auch auf die Push-Ping-Benachrichtigungen auswirkt)

    Antworten 
  •  seehundnz sagte am 18. März 2011:

    bei mir ist die Akkulaufzeit ebenfalls dramatisch gesunken. Angeblich soll ein “Als neues iPhone konfigurieren” Abhilfe schaffen….. werde es heut mal testen….

    Antworten 
  •  stk sagte am 18. März 2011:

    Das wäre nett, wenn du das probieren und berichten würdest. Das würde mich nämlich auch persönlich interessieren. Wo ich jetzt durch 4.2 so verwöhnt wurde *g*

    Antworten 
  •  mix sagte am 18. März 2011:

    i phone 3gs. seit update auf ios 4.3 dramatisch weniger akkulaufzeit.

    Antworten 
  •  Tom sagte am 19. März 2011:

    Hmm,
    Bei mir genau andersrum. Seit 4.3 bei meinem 3GS hält der Akku länger. Netz ist D2. In welchen Netzen ist den die Akkuleistung runtergegangen?

    Antworten 
  •  NoN00b sagte am 19. März 2011:

    Einfach das iPhone sichern, dann auf Werkseinstellungen zurücksetzen wieder an iTunes und Rücksichern. Das hat bei mir wahre Wunder gewirkt :) Von knapp 0,5 Tage auf jetzt wieder 5:)

    Antworten 
  •  Atilla sagte am 19. März 2011:

    Ich hatte schon viele iPhone 3G, 3GS, Classic oder 4 gehabt und mir ist aufgefallen das bei einigen geräten die Akku Leistung besser ist als andere Geräte obwohl gleiche Software mein erstes iPhone 4 war besser was Akku leistung betrifft…. Woher es kommt ist ein Rätsel Software neu draugespielt Batt. Prüfen lassen alles ok … Das gleiche habe ich mit dem 3GS bemerkt habe das erste verkauft habe gebraucht bei eBay gekauft war viel besser in der Akku Leistung gleiche Software…. Ohne jailbrake !!! Bei dem iPhone 1 hatte ich mit mein Bruder am gleichen Tag den iPhone bekommen ich war voll sauer er konnte immer 1 Tag länger aushalten ohne nach laden…..!
    Das ist was mir aufgefallen ist… 4.3 da warte ich noch auf den 4.3.1 der kommt bestimmt noch nach paar Wochen wie immer….
    Gruß an alle aus Hamburg fkw

    Antworten 
  •  Marc sagte am 19. März 2011:

    Hallo,
    Seit dem Update hat sichdie Akkuleistung auch bei meinem IPhone 3GS drastisch reduziert.
    Die Akkuleistung hat sich schon beim letzten Software-Update verschlechtert -und nun schon wieder.

    Bin ziemlich sauer.
    LG Marcus

    Antworten 
  •  Alex sagte am 20. März 2011:

    Das Wort zum Sonntag:
    Akkuleistung reduziert – ist das das Ende??? Nö, ist ähnlich schlimm als wenn in einem Dorf bei Shanghai ein Sack Reis umfällt. Und Steve verkauft euch allen bald was neues, bei dem der Akku bestimmt 15 min länger hält als aktuell ;-) — In diesem Sinne einen sonnigen, akkustarken Sonntag. Übrigens: iPhone weniger nutzen – und der Akku hält länger ;-)))

    Antworten 
  •  René M. sagte am 21. März 2011:

    Mein iPhone 3GS muss deutlich früher an das Ladekabel mit iOS 4.3!

    Antworten 
  •  Konstantin sagte am 21. März 2011:

    ob es vielleicht auch ein stück weit an dem aktuellen twitter for iphone liegt mit seinem dauernden gps? das kam ja ungefähr gleichzeitig raus.

    Antworten 
  •  stk sagte am 21. März 2011:

    Glaub nicht, denn das habe ich zugunsten von Osfoora gelöscht, nachdem mir diese Trending-Topic-Bar tierisch auf die Nerven ging und das Hotfix davon dann instabil war…

    Aber jetzt nach der dritten Ladung glaub ich eher, dass das Update Spotlight zurückgesetzt hat. Denn der Akku hat sich jetzt wieder normalisiert. Außer wenn ich mit Safari surfe, aber das passiert eher selten und die Nitro-Engine ist ja schon unter den Kandidaten für Akku-Stress.

    Antworten 
  •  bootsmann sagte am 21. März 2011:

    Seit 4.3 hat mein iPhone 3GS einen wesentlich höheren Akkuverbrauch. Selbst im Ruhezustand über Nacht verliert es übermäßig viel. Hoffe das wird die mit 4.3.1 behoben!!

    Antworten 
  •  samclark sagte am 21. März 2011:

    Auch bei meinem iPhone 3GS dramatische Verschlechterung der Akkuleistung mit iOS 4.3. Standby derzeit nur 8-12 Stunden. :-(

    Antworten 
  •  Peaches sagte am 22. März 2011:

    So, ich hab gestern den Tip 29 gemacht. Iphone an itunes>wiederherstellen. Vorher: 20.oo Uhr 100% am nächsten Tag um 9.ooUhr 61% (nur Standby)
    nach der Wiederherstellung: 20.oo: 100%, 9.oo :98% YES!
    Bei mir hats geholfen!

    Antworten 
  •  Jörg sagte am 24. März 2011:

    Ist bei mir ziemlich “dramatisch”. Hatte teilweise 1% Abbauin ca. 3 min Laufzeit. Dann war Ende.
    Neustarts haben nichts gebracht. Akku hällt bei absolutem Durcgschnitts-Einsatz keinen Tag mehr durch. Hoffe inständig, daß es gibt ein Patch gibt…

    Antworten 
  •  stk sagte am 24. März 2011:

    @Jörg
    bis es soweit ist, könntest du mal ein Backup machen und dein iPhone wiederherstellen (und das Backup danach wieder zurückspielen).
    Ich will jetzt nicht behaupten, dass der Verbrauch jetzt wieder wie zu 4.2.1-Zeiten ist, aber er ist doch etwas zurückgegangen. Bin jetzt bei 10% nach 10 Stunden – gut, das hatte es bei der “Verwendung” wie heute nach einem Tag, aber nach dem Update hatte ich das schon deutlich früher weg.
    Der Safari schlaucht allerdings ordentlich Akku, wie ich vorhin feststellte…

    Antworten 
  •  samclark sagte am 7. April 2011:

    Bei mir hat letztendlich ein Kaltstart des 3GS für eine deutliche Verbesserung gesorgt. Warum auch immer. Auffällig war, dass zuvor mit dem starken Akkuverbrauch auch ein hohes Datentransfervolumen einher ging.

    Antworten 
  •  blubb sagte am 16. April 2011:

    Mein 3GS hatte keine Probleme. Ich bin allerdings auch nicht bei Ping angemeldet. Das nächste Update auf iOS 4.3.1 sorgte dann für einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs meines iPhones, am nächsten Tag war es aber wieder so langsam wie davor.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de