: 24. März 2011,

Mac OS X 10.6.7: Native Grafikbeschleunigung für Radeon HD 5000- und 6000-Karten

Snow LeopardSeit dem kürzlich erschienen Update auf Mac OS X 10.6.7 ist das Apple-Betriebssystem mit nativer Grafikbeschleunigung für einige neuere Radeon HD-Chips ausgestattet.

Das dürfte vor allem Hackintosh-User (oder solche, die mit so einem Experiment liebäugeln) freuen: Wie tonymacx86 herausfand, sind seit Mac OS X 10.6.7 Radeon-Treiber Systembestandteil, die einige neuere Grafikkarten aus dem Hause AMD antreiben können. Konkret handelt es sich um Radeon HD 5630, 5670, 5730, 5770, 5850, 5870, 6850, 6870 und 6790.

Das bedeutet, dass Hackintosh-Anwender mit diesen Karten ohne Tricks von allen Features Gebrauch machen können. Andererseits wirft diese Entwicklung einige Fragen auf, z. B. ob Apple zukünftig auf spezielle Mac-Grafikkarten (für Mac Pro) verzichten will, ob Apple das System weiter öffnen will und was mit Nvidia passiert.

Ein ganz spannender Aspekt daran ist die Tatsache, dass Grafikkarten unterstützt werden, die zurzeit noch gar nicht in Macs verbaut werden. Hierbei könnte es sich um eine kleine Vorschau auf zukünftige iMacs handeln, die möglicherweise mit Radeon HD 6000-Karten ausgestattet werden.



Mac OS X 10.6.7: Native Grafikbeschleunigung für Radeon HD 5000- und 6000-Karten
4 (80%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Studie: Spotify dominiert weiter Musikstreaming Streaming knackt die 100 Millionen-Marke. Spotify bleibt weiter an der Spitze. Apple hält Platz zwei. Einer aktuellen Erhebung zur Folge durchbrach...
Bericht: iPhone 8 mit Gesten- und Gesichtserkennun... Erstmals sind Gerüchte über ein wirklich neues Feature im iPhone 8 aufgetaucht. Demnach könnte Apple eine Gesichtserkennung bringen. Das iPhone 8 k...
Bericht: Apple Pay im Sommer in Deutschland, Direk... Gerüchte aus einer ungewöhnlichen Richtung sprechen von einem Marktstart von Apple Pay in Deutschland im Laufe des Jahres. Inzwischen ist Apples Bezah...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>