News & Rumors: 30. März 2011,

Gameloft kündigt Tier-Fernbedienung Pet Pal für iPhone und iPad an

GameloftEs klingt wie ein verfrühter Aprilscherz und wird sicherlich auch Tierschützer auf den Plan rufen: Gameloft kündigte eine neue App namens Pet Pal an, die man demnächst veröffentlichen möchte, und mit der man Haustiere fernsteuern kann.

Gameloft ist eigentlich für Videospiele bekannt, doch plant man bei den Franzosen offenbar demnächst die Veröffentlichung einer anderen App namens Pet Pal, die Tierliebhaber ansprechen soll.

Werbung

Die Software sendet über den Lautsprecher des iPhones hochfrequente Schallwellen aus, ähnlich, wie bei einer Hunderpfeiffe z. B. Diese können von Menschen nicht wahrgenommen werden. Bestimmte Haustiere jedoch sollen diese Signale unterbewusst wahrnehmen. Je nachdem wie die Frequenz und die Intensität dieser Schallwellen eingestellt wird, werden unterschiedliche Teile des Gehirns der Tiere stimuliert. Dies soll beim Haustier instinktiv Verhaltensmuster auslösen können.

Gameloft verspricht, dass Pet Pal „kompatibel“ mit den „gängisten Rassen“ von Hunden, Katzen und Vögeln sowie Dutzenden anderer Haustiere sein soll. Es sind Befehle wie „Sitz!“, „Bei Fuß!“ oder „Gib Laut!“ vorprogrammiert, darüber hinaus kann man Aktionen mittels Shortcuts speichern. Dem Tier wird über die App eine virtuelle Leine umgelegt und das Gerät bzw. die App gibt Laut oder sorgt dafür, dass sich das Tier nicht weiter als 3 Meter vom Gerät entfernt. Weiterhin soll es möglich sein, mithilfe der iPhone-Kamera den exakten Punkt zu markieren, an dem das Haustier sein Geschäft verrichten soll. Ebenfalls planbar sind Gassigänge, mithilfe von Google Maps. Die Schallwellen seien 100% unschädlich.
 

 
Skeptische Gemüter möchte Gameloft mit einem Trailer überzeugen, der ebenfalls im zweiten Teil ein wenig humorig wirken will. Weder ein genauer Release-Termin, noch ein Preis wurde in der Pressemeldung übermittelt. Wohl aber, dass es noch Zubehör für die App geben soll, und zwar in Form einer (Bluetooth-)Kamera, die Pet Cam getauft wurde und als Peripherie gekauft werden kann. Es handelt sich dabei um eine Kamera an einem Halsband, das das aufgenommene Videosignal direkt an die iPhone App schickt.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  roest (30. März 2011)

    richtig genialer aprillscherz von Gameloft :D

  •  FrInGe1983 (31. März 2011)

    Naja wer Frösche isst dem trau ich alles zu XD

  •  Marco (31. März 2011)

    Sowas sollten die mal lieber für Frauen entwickeln.

    Sozusagen ein Blondie Pal
    :-)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>