: 3. April 2011,

Apple patentiert iWeb für iPad

iWebVor allem seit der Vorstellung der zweiten Generation des iPad hat Apple eine Reihe von Desktop-Anwendungen auf das Tablet portiert, beispielsweise iMovie, GarageBand und PhotoBooth. Nun wurde ein Patentantrag bekannt, nachdem wir in Zukunft iWeb auf dem iPad erwarten dürfen.

Wie Patently Apple berichtet, hat Apple unter dem Patentantrag 20110074710 das Bedienkonzept von Produktivitätsprogrammen auf Touchscreen-Geräten wie dem iPad beschrieben. Darunter finden sich bereits bekannte iPad-Apps wie Keynote, Pages und Numbers. Ein Programm, das es noch nicht tatsächlich schon für das Apple-Tablet gibt, ist iWeb, das aber im gleichen Satz erwähnt wird.

Werbung

Viel mehr hierzu ist aber noch nicht bekannt. Lediglich, dass daran vermutlich bereits gearbeitet wird und es mit Gesten bedient wird, ist aus der Patentschrift ersichtlich und vor allem mit letzterem war entsprechend zu rechnen. Wann iWeb für iPad erscheinen wird, ist nicht bekannt. Das Gesetz der Serie legt aber eine Vorstellung auf dem nächsten iPad-Event nahe – iWork wurde schließlich zusammen mit dem ersten iPad vorgestellt und GarageBand, iMovie und PhotoBooth auf der iPad 2-Keynote.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Robert (3. April 2011)

    Dinge die die Welt nicht braucht..

  •  MrTom91 (3. April 2011)

    hoffentlich kommt ein neues iWeb – egal ob für mac oder iPad! würde es dringend brauchen.

  •  Angelo (9. Februar 2012)

    Weiß man schon wenn das iWeb fuer iPad kommt?

  •  tino (29. Februar 2012)

    Wäre saucool unterwegs eine Website bearbeiten zu können! Ich könnte das gut für unsere Vereinswebsite gebrauchen, Fotos und Videos direkt aufnehmen und auf die Website hochladen, mit nur einem Gerät. Topp!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung