News & Rumors: 11. April 2011,

PS3 Jailbreak: George Hotz und Sony Computer Entertainment America schließen Vergleich

George Hotz alias Geohot
George Hotz alias Geohot

Im offiziellen PlayStation-Blog von Sony findet sich nun ein Hinweis von Patrick Seybold aus dem Bereich Corporate Communcations demzufolge Sony Computer Entertainment America und der in New Jersey lebende Hacker Geohot sich im Fall des PlayStation-3-Jailbreaks geeinigt haben.

Man hätte gedacht, dass der Streit vielleicht sogar noch länger andauern könnte, doch nun wurde ein Vergleich geschlossen zwischen SCEA und George Hotz. Laut dem Eintrag im offiziellen US-PlayStation-Blog willigte der Hacker aus New Jersey ein, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Den Inhalt des Dokuments präsentiert Sony allerdings nicht im Blog. Beide Seiten, so heißt es in der Stellungnahme weiter, sind zufrieden, dass die Streitigkeiten nun derart schnell beigelegt wurden.

Werbung

Seitens Sony wollte man, so erklärt man im Blog, zu jeder Zeit nur sein intellektuelles Eigentum und die eigenen Kunden schützen. Auch ein Statement von George Hotz wurde abgedruckt. Dieser wiederholt seine Aussage, die er bereits zu Beginn des Verfahrens gemacht hatte: Er wollte zu keiner Zeit irgendwelchen Nutzern schaden noch hatte er im Sinn, Raubkopieren auf der PlayStation 3 zu vereinfachen. “It was never my intention to cause any users trouble or to make piracy easier”, betont Hotz und bringt seine Freude über das Ende des Verfahrens zum Ausdruck: “I’m happy to have the litigation behind me.”

Auch wird im Blogbeitrag klar gestellt, dass Hotz an den zuletzt stattgefundenen Attacken auf Sonys Webseiten und das PlayStation Network nicht involviert gewesen ist. Es bleibt nun noch offen, ob Sony sich ebenfalls schon bald mit Alexander Egorenkov, besser bekannt als Graf_Chokolo, wird einigen können und welche Entscheidungen mit den seinerzeit ebenfalls beschuldigten Mitgliedern der Gruppe fail0verflow herbeigeführt werden können.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung