: 12. April 2011,

Piwik Mobile 1.3.0: Update bringt Reload- und Pagination-Funktion

PiwikFür die kostenlose iOS-App zu dem Web-Analytic-Script Piwik ist ein Update auf Version 1.3.0 erschienen. Die neue Version bringt einige kleine neue Features mit und behebt Fehler.

Piwik ist eine freie Web-Analyse-Software, die Ähnliches leistet wie Google Analytics, aber auf dem eigenen Server installiert wird. Dadurch hat der Administrator die Kontrolle darüber, wer welche Daten zu Gesicht bekommt. Außerdem ist es möglich, Piwik so einzurichten, dass es sogar den strengen Normen der Datenschützer gerecht wird. Leider werden die Graphen mithilfe von Flash dargestellt, was eine Benutzung auf dem iPhone oder iPad ausschließt. Aber genau dort setzt die Piwik-App an.

Neu in dieser Version ist vor allem die Möglichkeit, die Anzeige zu aktualisieren. Dies funktioniert ganz ähnlich wie in anderen iOS-Programmen: einfach durch Nachuntenziehen der aktuellen Seite („Pull to refresh“). Des Weiteren wurde eine Pagination eingebaut, also die Möglichkeit, bei vielen Datensätzen weiter zu blättern, geschaffen. Auch optische Änderungen haben Einzug in die App gehalten: Die Ansicht der Statistiken an sich wurde etwas aufpoliert und die Account-Verwaltung hat ebenfalls Änderungen erfahren. Zudem wurde die Möglichkeit geschaffen, Feedback abzugeben und sich über die Piwik-Mobile-App zu informieren.

Die Übersetzungen werden jetzt in der App direkt mitgeliefert und wurden seit der letzten Version erweitert: Isländisch und Hebräisch sind unter anderem neu dabei. Neben kleineren anderen Unzulänglichkeiten, wurde der Bug behoben, bei dem nach einem Update alle Account-Informationen gelöscht waren. Außerdem wurde das Icon mit dem neuen Piwik-Logo synchronisiert.

Piwik Mobile (Affiliate) ist kostenlos im App Store zu haben, 4,3 MB groß, benötigt iOS 3.1 oder neuer und läuft nativ auf iPhone, iPod touch und iPad (Universal-App).

Piwik Mobile 1.3.0: Update bringt Reload- und Pagination-Funktion
4,12 (82,35%) 17 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Xiaomi Redmi Pro kaufen: Zehnkerner in gewohnter X... Xiaomi hat Smartphones für alle Fälle in ihrer Produktpalette. Das Redmi Pro zum Beispiel hat ein fantastisches Verhältnis aus Preis und Leistung, wob...
Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  stk (13. April 2011)

    Es ist eher ein Nachbau, leistet aber Ähnliches, ja. Du musst es auf deinem eigenen Server installieren. Wenn deine zu trackende Webseite ein wenig größer ist, wäre es zudem nicht verkehrt, wenn du Shell-Zugriff hast, damit die Auswertung der Besucher über einen größeren Zeitraum (Wochen, Monate) berechnet werden kann, sonst passiert es schnell mal, dass der PHP-Speicher nicht ausreicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>