News & Rumors: 13. April 2011,

Test: Nano Rally HD fürs iPad: mit kleinen Autos über den Tisch flitzen

Nano Rally HD
Nano Rally HD

Morgan Davies, Entwickler von Sauce Digital aus London, bietet im App Store seit Anfang April eine witzige Rennsimulation mit dem Namen Nano Rally HD jetzt auch in der Version für iPad an, die an Micro Machines von Codemasters erinnert. Wir haben uns das Spiel genauer angeschaut und präsentieren euch unser Testergebnis in diesem Review.

Wurde das Spiel zum ersten Mal aufgerufen, erscheint dem Spieler eine Auswahlmöglichkeit, ein neues Game aufzumachen (“new game”), ein bereits begonnenes Spiel fortzusetzen (“resume game”), sich die Highscores anzuschauen (“high scores”), eigene Punkte zu übermitteln (“submit scores”), Einstellungen vorzunehmen (“prefs”) und bestimmte Inhalte (Texte, Bilder) aus dem Spiel heraus auf Facebook oder Twitter zu posten (“share”).

Werbung

Da das Spiel im App Store als “verfügbar in Deutsch/Englisch” ausgewiesen ist, macht man sich zunächst daran, die Sprache in den Einstellungen auf Deutsch ändern zu wollen. Es gibt da aber leider ein klitzekleines Problem. In den “prefs” gibt es nämlich überhaupt keine Möglichkeit die Sprache in Deutsch ändern zu können. Ohne Englischkenntnisse, hat man damit leider Pech gehabt- und muss sich anderweitig im Spiel zurechtfinden.

[inline-gallery pfad=”nano-rally-hd-review”]

Ehre, wem Ehre gebührt

Für neue Spieler empfiehlt es sich direkt zu Beginn nach einem Klick auf “new game” den Spielmodus “championship” zu wählen, da sich nur in diesem der Name und das eigene Land ändern lassen. Außerdem wär es zu schade, wenn man aus dem Stand heraus einen Highscore zusammenfährt und dieser dann in der Toplist unter einem ominösen “Player 1″ aus Land XYZ geführt wird.

Ist man dem nahenden Rennvergnügen durch die bisherigen Einstellungen endlich einen Schritt näher gekommen, wird man mit einer Karte zur Auswahl des Wunsch-Levels konfrontiert. Auf den ersten Blick erscheint das noch recht gewöhnungsbedürftig, man findet sich dann aber doch recht schnell zurecht. Am besten klickt ihr als Neuling im linken, unteren Quadranten auf das am weitesten rechts liegende Kästchen, um das Einstiegslevel “Kitchen, Stage 1″ zu starten.

Mini aufmotzen

Was folgt, ist ein Wahlmenü, wo jeder Fahrer die Eigenschaften seines kleinen Flitzers nach Belieben festlegen kann. Hierfür haben die Entwickler eine Reihe von Punkten zur Verfügung gestellt, die sich in den vorgegebenen Kategorien Acceleration (“Beschleunigung”), Top Speed (“Höchstgeschwindigkeit”), Brakes (“Bremsen”) und Handling (“Bedienbarkeit”) verteilen lassen. Die besten Rennerfolge im Test konnten übrigens mit vollen Punkten bei der Beschleunigung und dem Top Speed erzielt werden.

Einmal im Rennmodus angelangt, bleiben einem gerade 3 Sekunden Zeit, bis auch schon der Startschuss fällt und es danach blitzschnell losgeht. Für die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung stehen dem Spieler 2 Buttons zur Verfügung,  die aussehen sollen wie herkömmliche Fußpedale. Für die Lenkung wurden 2 Pfeile (links/rechts) eingebaut. Was jedoch fehlt, ist eine Möglichkeit ähnlich wie bei Real Racing 3D, die Fahrzeuge nur durch Schwenken des iPads steuern zu können. Vielleicht wird hier noch irgendwann nachgebessert.

Micro Machines

Die Grafik in Nano Rally HD ist zugegebenermaßen wirklich witzig gestaltet, wenn auch nicht überdurchschnittlich detailreich, so erinnert sie aber doch an das große Vorbild aus dem Hause Codemasters, Micro Machines. Der Sound klingt gut. Was überhaupt nicht gefällt, ist das ständige Hängenbleiben des Fahrzeugs an irgendwelchen Hindernissen im Spiel. Das kann schon mal zur echten Geduldsprobe werden.

Fazit

[wertung rating=”6″ artikel=”Nano Rally HD”]Nano Rally HD* ist für einen kurzen Moment durchaus witzig. Als Dauerbrenner überzeugte es im Test aber nicht. Ein Multiplayer-Modus fehlt gänzlich, was durchaus schade ist, und vielleicht noch etwas an Spielfreude rausgeholt hätte. Frei von Gewalt, könnte man evtl. Kinder damit begeistern. Der Preis von 79 Cent scheint daher gerechtfertigt.

Der Renner ist in Version 1.0 seit dem 1. April 2011  im App Store erhältlich. Konzipiert für das iPad, läuft das Spiel ab iOS 4.0 oder neuer. Die Downloadgröße beträgt 52.8 MB, das Spiel ist mit einer Altersfreigabe ab 4 Jahre gekennzeichnet. Man sollte zum Spielen Englisch können.

* = Affiliate.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung