MACNOTES

Veröffentlicht am  14.04.11, 18:57 Uhr von  

Thunderbolt: Intel will Developer-Kits freigeben

ThunderboltNachdem Apple das Thunderbolt-Team verstärken will, tut nun Intel seinen Teil, um die neue Technologie vorwärts zu bringen. Wie der Chiphersteller am Dienstag bekannt gab, sollen noch in diesem Quartal Entwickler-Kits bereitgestellt werden, um Herstellern zu helfen, die neue Schnittstelle zeitnah zu implementieren.

Vor einer Woche haben wir über die Stellenausschreibungen von Apple berichtet, nun ist Intel dran. Der Mitentwickler der Schnittstelle hat versprochen, noch im laufenden Quartal, also bis Ende Juni, Developer-Kits bereitzustellen, die Herstellern ermöglichen, besser mit der Technologie warm zu werden. Intel verspricht sich davon eine schnellere Akzeptanz von Thunderbolt.

Bisher sind verfügbare Geräte mit Thunderbolt Mangelware: In der Praxis wird die Schnittstelle an den neuen Early 2011-MacBook Pro nur als Display-Anschluss genutzt. Einzelne Hersteller wie Matrox und Sonnect etwa haben bereits erste Geräte angekündigt – tatsächlich verfügbar ist aber noch keines. Auf Seiten der System-Builder ist Sony ein Befürworter von Thunderbolt, allerdings hat der Elektronik-Riese noch keine Pläne bekannt gegeben, die neue Schnittstelle in die eigenen Laptops einzubauen. Hewlett-Packard hingegen kann es nicht schnell genug gehen: USB 3.0-Anschlüsse finden sich bereits in HP-Laptops und Thunderbolt werde zurzeit untersucht, heißt es von einem Unternehmenssprecher.

[via PC-World]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de