MACNOTES

Veröffentlicht am  20.04.11, 10:49 Uhr von  Stefan Keller

Hat Apple am App Store-Ranking gedreht?

App StoreApple hat anscheinend am Algorithmus gedreht, der die Top-Apps im App Store bestimmt. Angeblich verlässt sich das System nicht mehr nur auf die Anzahl der Downloads pro Tag.

Wie Inside Mobile Apps feststellt, muss Apple etwas an der Erfassung der Top-Apps geändert haben. Dies fiel zunächst dadurch auf, dass die Facebook-App plötzlich auf Platz 1 der Top-Apps landete, wo es vorher bei 10-20 herumkrebste.

Bei 9to5mac pflegt man derweil die Annahme, dass Apple die Top 10 vom bekannten App-Spamming frei halten will. Da nun ausgerechnet Facebook auf Platz 1 ist, liegt die Annahme nah, dass Apple jetzt nach der Benutzung einer App geht, statt nach den Downloads.

Möglich wäre zudem, dass Apple die Anzahl der vom Device gelöschten Apps mit einbezieht. Diese Zahl gegen die Anzahl der Downloads gerechnet, ergäbe einen Wert, der schon deutlich mehr über die Nützlichkeit einer App aussagt, als die pure Zahl der Downloads.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Rigoo sagte am 20. April 2011:

    Richtig, 04. April – und mittlerweile ist die facebook-App ja auch wieder abgesunken. Das ist ein immer wieder auftauchendes “Phänomen”, das nach Updates Apps plötzlich weit oben sind. Ich sehe da keine Änderung an der Toplist – auch heute nicht.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de