MACNOTES

Veröffentlicht am  21.04.11, 7:43 Uhr von  kg

Projectplace: Online-Projektmanagement-Lösung mit iPhone-Integration

Projectplace[Trigami-Review]
Projektmanagement ist vor allem in großen Unternehmen ein nicht zu vernachlässigendes Thema. Dabei geht es vor allem darum, Kosten zu senken und die effiziente Nutzung von Zeitressourcen. Projectplace bietet ein System, mit dem man sowohl die Projektkommunikation als auch Dokumentenverwaltung einfach realisieren kann – auch auf dem iPhone.

Webbasierte Projekt- und Teamarbeit gehört in großen Unternehmen mittlerweile zum Standardrepertoire: Wenn Freelancer und verschiedene Projektbeteiligte außerhalb der üblichen Bürogebäude arbeiten, braucht man eine flexible, von möglichst vielen Geräten aus nutzbare Lösung, die sich einfach handhaben lässt. Projectplace ermöglichst dies: Sowohl via Web als auch mit iPhone lassen sich die Features nutzen, von Dokumentennutzung bis hin zur Diskussion ist alles möglich.

Es gibt verschiedene Nutzungsmodelle, die Projectplace anbietet: Mit der Team-Edition können sich kleine Teams zusammenschließen und sich untereinander austauschen. Neben dem Dokumentenmanagement steht eine Rollen- und Rechteverwaltung zur Verfügung, Historisierung erlaubt das Tracken von Veränderungen. Ebenso ist eine Zeiterfassung integriert. Die Netviewer-Funktion ermöglicht es bei der Nutzung im Web, direkt eine Webkonferenz zu starten.

Für größere Firmen gibt es eine Enterprise Edition, die das gleiche Funktionsspektrum wie die Team-Edition enthält, aber unbegrenzt viele Projekte gleichzeitig ermöglicht. Zusätzlich ist ein Portfoliomanagement enthalten, mit dem man den Überblick über die Projekte behalten kann.

Mit Projectplace für iPhone kann man das Planungstool rechnerunabhängig nutzen. Alle Projektkommunikationen sind damit einsehbar, ebenso Kontaktinformationen aller Projektteilnehmer. Auf Änderungen an Dokumenten oder Antworten in Diskussionssträngen wird bei Bedarf via Push-Benachrichtigung hingewiesen. Ebenso kann man direkt aus dem Kalender auf Termin- und Meetinganfragen reagieren. Dies dürfte vor allem für solche Projektteilnehmer spannend sein, die viel unterwegs sind und dort auf mobile Lösungen angewiesen sind.

projectplace1projectplace3

Die Projectplace-iPhone-App ist relativ selbsterklärend, nach dem Login werden direkt die aktuellen Projekt-Kommunikationen aufgelistet, nach Projekten sortiert. Über das Menü links unten kann man die Liste der Projektmitarbeiter, aktuelle Dokumente und ToDos aufrufen, eine Suche nach Dokumenten ist dort ebenfalls möglich.

projectplace4projectplace5

Ein Upload neuer Dokumente ist nicht möglich. Zu kritisieren wäre, dass die App derzeit nicht in einer lokalisierten Version vorliegt, dies ist angesichts nur weniger Beschriftungen allerdings zu verkraften. Zudem ist die App kostenlos – angesichts dessen, dass man für Projectplace selbst einen Monatsbeitrag zahlt, sollte man dies auch erwarten können.

Die Preise für Projectplace starten bei 18,50€ (zzgl. Mwst) pro Monat und Nutzer in der Team-Edition (ab 50 Nutzern, nur ein Projekt), bei kleineren Teams liegen die Preise etwas höher – eine kostengünstige Lösung ist Projectplace damit nicht. Verfügbar sind dort bis zu 8GB Speicherplatz. Für die Enterprise Edition gibt es gesonderte Angebote, die man direkt bei Projectplace anfragen kann. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Projekte strukturell anzupassen, hierfür stehen verschiedene Projektvorlagen (Tieto PPS, Prince2 Template 2010) zur Verfügung. Es gibt eine Möglichkeit, Projectplace 30 Tage kostenlos zu testen, dies bietet sich für alle an, die einfach mal ausprobieren wollen, was das Tool so kann.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de