: 22. April 2011,

iBooks-Update behebt Probleme mit Videos und umfangreichen Inhaltsverzeichnissen

iBooksApple hat soeben ein Update für den hauseigenen E-Book-Reader iBooks vorgestellt. Die Universal-App für iPhone und iPad liegt damit jetzt in Version 1.2.2 vor búnd behebt nur einige Fehler.

Gerade eben hat Apple ein Update der kostenlosen iBooks-App in den App Store hochgeladen. Die neue Version 1.2.2 behebt dabei nur Fehler, die in der alten Version auftreten konnten. Betroffen waren beispielsweise Bücher, in die Videos eingebettet waren. Diese konnten unter Umständen nicht korrekt abgespielt werden. Außerdem ist es in älteren Versionen möglich, dass Bücher nicht mit der erwarteten Schrift geöffnet werden. Als letzter Punkt wird genannt, dass die Navigationsfähigkeit bei Büchern mit umfangreichem Inhaltsverzeichnis verbessert wurde. Apple fasst diese Änderungen als “wichtige Verbesserungen bei der Stabilität und Leistung” zusammen.

Werbung

iBooks (Affiliate) ist kostenlos im App Store zu haben. Die fast 15 MB große Universal-App bietet ein User-Interface für iPhone und iPad. Benötigt wird auf dem Tablet mindestens iOS 3.2. Auf dem iPhone ist diese Firmware-Version nicht erschienen, weshalb hier die Kompatibilität erst mit iOS 4.0 beginnt.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung