News & Rumors: 22. April 2011,

PlayStation 3: Hacker-Gruppe Anonymous weist Verantwortung für PSN-Ausfall von sich

Anonymous
Anonymous

Besitzer einer PS3 und auch solche einer PSP können die Dienste des Online-Netzwerkes PlayStation Network aktuell nicht nutzen. Dieser Ausfall dauert nun schon seit gestern morgen an. Mittlerweile gibt es so etwas wie ein Statement der Hackergruppe Anonymous, die mit dem Ausfall des PSN nichts zu tun haben will.

Sony tappt derzeit scheinbar weiter im Dunkeln. Zudem gibt es von Seiten des Elektronik-Herstellers nur vertröstende Hinweise, aber keine echten Informationen. Einer der Autoren der Videospielseite vgn365 (engl.) will nun im IRC-Chat mit dem Team-Mitglied „Kato“ aus den Reihen der Hackergruppe Anonymous gesprochen haben. Die Hacker bereiten sich den Aussagen zufolge durchaus auf einen neuen Angriff auf Sony vor, doch weder der geplante nächste Angriff habe das PlayStation Network zu Ziel, noch sei man für die aktuellen Ausfälle des Computer-Netzwerks verantwortlich. Vielmehr möchte man mit seinem nächsten Angriff warten, bis das PSN wieder online ist.

Derzeit ist das Online-Netzwerk weltweit ausgefallen, Nutzer erhalten Fehlermeldungen mit kryptischen Codes wie 80710A06 oder 8002A203. Sony selbst hatte heute Vormittag getwittert, dass es keine Neuigkeiten wegen des Ausfalls gäbe. Die Informationen auf dem offiziellen PlayStation-Blog haben sich seit gestern Abend nicht mehr verändert. Im Laufe des gestrigen Tages allerdings hatte man verschiedene Änderungen vorgenommen. Während man zunächst von regulären Wartungsarbeiten schrieb, wollte man später sogar Angriffe von außen nicht mehr ausschließen („targeted behaviour by an outside party“). Eine Prognose von gestern Abend kündigte einen Ausfall für weitere 1, 2 Tage an.

Traurig allerdings ist, dass Sony heute im Verlauf des Nachmittags auf einmal zum Business as usual überging. Scheinbar reichte das Krisenmanagement nicht bis zu den Mitarbeitern, die die Twitter-Kanäle und Blogs mit Inhalten versorgen. Diese nämlich besaßen die Frechheit, die Follower zu fragen, was sie denn über das verlängerte Wochenende anstellen würden. Als Tipp verlinkte man Angebote zum Download von Games und Demos im PlayStation Network. Das allerdings ist, wie alle PS3-Gamer wissen, nicht möglich. Ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl hätte man Sony schon zugetraut. Das gleicht einer Situation wenn jemand gefragt wird, ob er ins Kino gehen möchte, dieser zusagt, aber nachweislich gar keine Zeit hat.



PlayStation 3: Hacker-Gruppe Anonymous weist Verantwortung für PSN-Ausfall von sich
3,9 (78,1%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>