News & Rumors: 26. April 2011,

PlayStation 3: PSN vielleicht am Mittwoch schon wieder online?

Ein Web-Sicherheits-Experte hat den Kollegen von NowGamer gegenüber die Vermutung geäußert, dass er ein baldiges Ende der PSN-Downtime erwartet. Schon Mittwoch, so Neil Martin, könnte das PS3-Netzwerk wieder online gehen. Das wären gute Nachrichten für alle Gamer.

Expertenmeinung

Der Sicherheits-Experte Neil Martin hat mit den Kollegen von Nowgamer (engl.) über den PSN-Hack gesprochen. Martin ist Experte auf dem Gebiet von Datenbank-Sicherheit und erwartet, dass das PlayStation Network schon morgen am 27. April wieder online sein wird. Zumindest, so die Meinung von Martin, sollte das PSN innerhalb dieser Woche wieder online gehen. Seine Einschätzung beruht auf seinen Erfahrungswerten. Seiner Prognose legt er natürlich die Zeit zugrunde, die bislang verstrichen ist und die Sony-Ingenieure bereits damit beschäftigt sind, das Problem zu lösen. Es ist immerhin bald eine Woche, dass das PSN nicht mehr funktioniert.

Werbung

Derzeit, so Martin, wird Sony wohl den Original-Code ihres Netzwerks nehmen, und ihn so ummodeln, dass es neuer Login-Keys auf Seite der Admins bedarf. Dies ist – weil Sony es nicht bestätigt – gerüchteweise der Punkt gewesen, an dem die Hacker den Weg ins Netzwerk gefunden haben. Martin meint außerdem, dass Sony die Gelegenheit beim Schopfe packen wird und wohl auch den Root Key austauschen wird, der zuletzt von Hackern in Erfahrung gebracht worden war, und den man im Internet veröffentlichte. Mit dem Root Key war es möglich, Software zu signieren, damit die PS3 sie als valide erkennt – egal ob es sich um „echte“ Homebrew-Apps oder Raubkopien handelte. Sollte dies der Fall sein, werden Nutzer sich darauf einstellen müssen, alle Software, die sie auf der PlayStation 3 benutzen, mittels eines Patches zu aktualisieren, sobald die Konsole wieder „online gehen“ kann.

Die vielleicht augenfälligste Änderung für Nutzer, die diese erfahren, könnte ein neuer Login-Vorgang sein. Martin glaubt stark, dass es dann nicht mehr möglich sein könnte, sich „automatisch“ ins PSN einzuloggen, sondern man später jedes Mal sein Passwort wird eingeben müssen. Dies sei eine Möglichkeit um potenziellen Schaden von DDOS-Attacken abzuwenden, die sonst diese Schwachstelle ausnutzen.

Dank auch an den User Ender, der uns den Hinweis zur Quelle gegeben hat.

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>