News & Rumors: 27. April 2011,

Apple Music-Locker wird wahrscheinlich kostenpflichtig

iTunesBei CNet wird derzeit darüber spekuliert, ob die Apple Musik-Cloud, die als Teil des neuen MobileMe unter dem Namen Music-Locker gehandelt wird, kostenpflichtig wird. Dem Bericht zufolge soll das der Fall sein – spätestens nach einer Einführungsphase.

Insider der Musik-Industrie, wie es heißt, haben CNet erzählt, dass Apple den Music-Locker zu Beginn erst kostenlos anbieten wird, später aber Gebühren dafür erheben will. Zumindest gibt es Hinweise auf ein solches Geschäftsmodell – nicht zuletzt, weil Google es für einen ähnlichen Dienst genauso handhabt.

Vor über einem Jahr haben Apple und Google erstmals Pläne geäußert, Benutzer ihre Musik auf Firmenserver hochladen zu lassen, um sie dann von überall aus auf ihr Smartphone zu streamen. Es wird vor allem spannend sein zu sehen, womit Apple die Anwender ködern will, damit sie für einen solchen Dienst bezahlen.

Möglicherweise bietet Apple mit der Cloud im neu gebauten Rechenzentrum noch weitere Dienste an und wird dann das ganze Paket, inkl. dem Music-Locker, für eine jährliche Gebühr anbieten. Ähnliche wurde es ja bisher schon mit MobileMe gehandhabt.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>