MACNOTES

Veröffentlicht am  28.04.11, 10:54 Uhr von  Stefan Keller

Amazon: App Store ist ein allgemeiner Ausdruck

App StoreDer Streit um den Begriff “App Store” geht weiter. Nachdem Apple Amazon verklagt hatte, da sie den Android App Store so nannten, gräbt der Online-Shop nun tief und bringt als Beweis eine Aussage von Steve Jobs höchst persönlich, dass sie im Recht sind.

Amazon wurde von Apple angezeigt, weil der Online-Shop die Marke App Store für ihren eigenen Android-Store verwendet hat. Dies will man nicht auf sich sitzen lassen und hat Beweise dafür, dass der Begriff zu allgemein ist, um ihn Marke zu schützen. Pikanterweise sieht Steve Jobs das offensichtlich ähnlich – so jedenfalls die Argumentation von Amazon.

Steve Jobs hat nämlich einmal gesagt, dass der große Vorteil des iPhone App Store ist, dass es nur einen gibt, während es für Android “mindestens vier App Stores” gebe, die der Benutzer durchsuchen muss, um das zu finden, wonach er suche:

So there will be at least four app stores on Android, which customers must search among to find the app they want and developers will need to work with to distribute their apps and get paid. This is going to be a mess for both users and developers. Contrast this with Apple’s integrated App Store, which offers users the easiest-to-use largest app store in the world, preloaded on every iPhone.

Sony

Mit diesem Punkt will Amazon die Anklage nun kippen. Wenn Steve Jobs nicht der Meinung gewesen wäre, dass “App Store” ein allgemeiner Begriff ist, den jeder verwenden könne, dann hätte er es nicht so gesagt, wie er es tat.

[via Cult of Mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de