: 28. April 2011,

Erste Zeichen von iOS 5: Crashlogs bei Entwicklern eingegangen

iOSBei dem Entwickler FutureTap sind erste Anzeichen von iOS 5 eingetroffen: Offensichtlich ist die App Wohin? (Original: Where To?) auf einer Entwickler-Plattform mit einer Vorabversion des neuen Mobilbetriebssystem abgestürzt.

Angefangen hatte es mit einem Tweet, bei dem FutureTab über den ersten iOS 5-Crash der App Wohin? (Affiliate) gewundert hat. An der API-Methode MKUserLocationBreadCrumb sei die App gescheitert, die für Karten und Ortung in iOS zuständig ist.

Just received the first iOS 5.0 crash report. MKUserLocationBreadCrumb sounds interesting.
Sony

Werbung

[singlepic id=12339 w=420 float=left]
 
Was das genau bedeutet, ist bisher unbekannt. Möglich ist, dass Apple in iOS 5 die API oder deren Verhaltensweisen geändert hat, was dazu führt, dass Anwendungen, die betroffene Funktionen verwenden, abstürzen.

Daneben sind noch ein paar andere Crash-Logs beim Entwickler eingegangen, insgesamt fünf. Interessant hierbei ist, dass von denen vier Stück von einer IP-Adresse stammen, die zum AT&T-Hauptquartier gehört, sowie eine von Apple. Abgestürzt ist die App auf dem iPhone 4 und der ersten Generation des iPad.

[singlepic id=12340 w=420 float=left]
 
Sehr viel sagt das Ganze zwar nicht über iOS 5 aus, aber immerhin doch, dass Apple es nicht alleine vorab testet und dass es vermutlich keinen Apple A5-Chip im Device benötigt, um zu funktionieren. Mit der Vorstellung von iOS 5 wird im Juni auf der WWDC gerechnet.

[via 9to5mac]

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  buliwyf (28. April 2011)

    Wer kommt auf die hirnrissige Idee, dass iOS 5 einen A5 braucht?
    Das würde ja bedeuten, dass das aktuelle iPhone 4 außen vor bleibt.
    Ganz so schlimm ist Apple dann auch wieder nicht.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung