News & Rumors: 2. Mai 2011,

Mac OS X Lion: Neues Handling externer Monitore; MacBooks als Desktop-Mac nutzbar

Mac OS X LionMacBook-Anwender, die einen externen Bildschirm angeschlossen haben, kennen vermutlich das Spiel bei bisherigen OS X-Versionen: Wird der Deckel zugeklappt, schläft das MacBook ein. Erst mit äußeren Einflüssen ändert sich das und das MacBook verhält sich (fast) wie ein Desktop-Mac. Ab Mac OS X Lion wird sich dieses Verhalten ändern.

Mit einem MacBook lässt sich per externem Bildschirm der Desktop erweitern oder spiegeln (für Beamer). Was allerdings nicht so wirklich vorgesehen ist, ist das Betreiben mit nur einem Bildschirm, sodass das MacBook eine vergleichbare Rolle einnimmt wie beispielsweise ein Mac mini.

Der integrierte Bildschirm bleibt nämlich eingeschaltet – man kann lediglich per Software festlegen, dass das externe Display die Menüzeile horten soll und damit zum primären Ausgabemedium wird. Klappt man den Deckel zu, schläft das MacBook ein. Nur ein äußerer Einfluss wie ein USB-Event (beispielsweise ein Tastendruck auf einer USB-Tastatur) weckt das MacBook wieder auf, lässt den integrierten Bildschirm aber ausgeschaltet – der externe wird dann zum einzig verfügbaren.

In Mac OS X Lion wird sich dieses Verhalten wohl ändern. Wie ein gewisser Ben experimentell ermittelt hat, ist es ab Lion so, dass ein zugeklapptes MacBook nicht mehr einschläft, wenn ein externer Bildschirm angeschlossen ist. Viel mehr passiert sofort das, was in Vorgängerversionen manuell ausgelöst werden muss und das MacBook arbeitet nur noch mit einem Bildschirm.

Es sich hierbei um einen Bug oder eine gewollte Funktion handelt, ist nicht bekannt. Vorsicht ist allerdings geboten, denn die Lüfterschlitze sind im zugeklappten Zustand weitestgehend verdeckt, was einen Hitzestau verursachen kann und unter Last das MacBook einfrieren lässt.

Mac OS X Lion: Neues Handling externer Monitore; MacBooks als Desktop-Mac nutzbar
4,33 (86,67%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  Lurker (2. Mai 2011)

    Ich habe für den Zweck das kleine Tool „InsomniaX“ im Einsatz, das verhindert auf Wunsch den Schlafmodus beim Zuklappen…

  •  Psy (2. Mai 2011)


    ist dafür auch sehr geeignet, bei mir geht insomniax nämlich leider nicht mehr

  •  Psy (2. Mai 2011)

    Sleepless

  •  XPert (2. Mai 2011)

    Das wäre cool, das nervt nämlich etwas..

  •  Alex (2. Mai 2011)

    MacNotes: „Vorsicht ist allerdings geboten, denn die Lüfterschlitze sind im zugeklappten Zustand weitestgehend verdeckt, was einen Hitzestau verursachen kann und unter Last das MacBook einfrieren lässt.“

    So ein Quatsch. Ich betreibe seit 4 Jahren mein MacBook geschlossen mit ext. Monitor, und es pustet wunderbar seine Hitze hinten raus. Anders darf das auch gar nicht sein….

  •  Oliver (26. Juli 2011)

    Ich habe einen DVI-Monitor Umschalter und mit Snow Leopard hat alles bestens funktioniert. Nach dem Update auf Lion habe ich bei zugeklappten MB die volle Monitordarstellung, aber wenn ich das MB wieder aufklappe zur besseren Belüftung schaltet er wieder auf die andere Auflösung 1280×800 um. Sehr ärgerlich…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>