News & Rumors: 9. Mai 2011,

AT&T: Spezieller APN ermöglicht Erkennung von Tracking

Wie genau AT&T vor einigen Monaten das unerlaubte Tethering zahlreicher Nutzer herausgefunden hat, stellte nun AndroidPolice heraus: Offenbar nutzen iPhones im Tethering-Modus einen anderen APN als normalerweise.

Das iPhone sendet im Tethering-Modus den Traffic über einen alternativen APN, um den Traffic als Tethered Data zu identifizieren.“ Damit trackt AT&T, ob ein Gerät Tethering nutzt, und wie viele Daten dabei verbraucht wurden.

Dies macht es recht einfach, genau herauszufiltern, der tethert, und vor allem wer unerlaubterweise tethert. Genau dieses Verfahren nutzt z. B. das beliebte Cydia-Tool MyWi. Anders macht es PDANet: Dort wird automatisch der vorhandene Traffic über den iPhone-APN geschickt.

Ob hiesige Anbieter gleiche Mechanismen anwenden, ist offen – bisher sind vergleichbare Berichte über T-Mobile und Co. nicht bekannt geworden.

[via]
Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple speichert Metadaten von iMessage Apple speichert manche Metadaten von iMessage-Nachrichten bis zu 30 Tage und gibt die Serverlogs „in machen Fällen“ an Behörden weiter, berichtet The ...
App Store: Suchwerbung ab dem 5. Oktober Im App Store wird es künftig Suchwerbung geben. Interessierte können ihre Kampagnen jetzt schon erstellen; ab dem 5. Oktober werden sie dann live gehe...
Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>