News & Rumors: 10. Mai 2011,

Kotaku: Sony arbeitet hart an PSN-Wiederherstellung

PSN
PSN - Abbildung

Nach dem PSN-Ausfall gibt es eine Menge von Medien-Vertretern, die wahrscheinlich jeden Tag versuchen eine Statement von einem Sony-Vertreter zu erhaschen. Neben dem Wall Street Journal und Bloomberg hatte nun auch Kotaku die Freude, mit einem Verantwortlichen zu sprechen, der ihm bestätigte, dass Sony hart für die Wiederherstellung arbeitet.

Keine News sind irgendwo auch Neuigkeiten. In dem Reigen an Meldungen, den wir gestern veröffentlicht haben, hätte sich die Meldung über ein Statement von Sony gegenüber Kotaku (engl.) noch anschließen müssen. Denn auch das US-Gaming-Blog aus dem Gawker-Netzwerk hat ein Statement eines Sony-Sprechers erhalten. Die Info, die Kotaku erhielt gleicht derjenigen, die auch alle anderen bekommen haben: Es gibt keinen definitiven Termin, wann das PSN wieder online sein soll. Stattdessen folgte seitens Sony auch für Kotaku der Hinweis:

Am morgigen Mittwoch werden es drei Wochen sein, seit Sony ihre PSN-Server abgeschaltet hat. Bislang gibt es neben vielen bereits verstrichenen „Deadlines“ keine wirklichen Erkenntnisse, die darüber hinaus gehen. Sony hat sehr viel Expertise um sich gescharrt – in den USA arbeiten auch das FBI und diverse Sicherheitsfirmen daran, die Urheber des PSN-Hack ausfindig zu machen, bislang vergeblich.

Es bleibt Gewissheit, dass Sony immer noch seinen Plan einhalten möchte, die Netzwerk-Services spätestens am Monatsende komplett aufzuschalten. Das Online-Gaming soll indes schon früher wieder funktionieren. Die Betonung liegt auf „soll“.



Kotaku: Sony arbeitet hart an PSN-Wiederherstellung
4,05 (81,05%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>