News & Rumors: 19. Mai 2011,

Apple – iPhone- und iPad-Gamer laden täglich 5 Millionen Games herunter

Eine neue Gemeinschafts-Studio der Marktforschungs-Unternehmen Distimo und Newzoo zeigt, dass iPhone– und iPad-Gamer täglich fünf Millionen Downloads vollziehen, wovon allerdings das Gros auf kostenlose Apps fällt.

Eine Befragung unter iOS-Device-Besitzern in den USA und sechs europäischen Ländern präsentiert als Ergebnis interessante Zahlenspiele. Die Studio aus dem März dieses Jahres entstand unter Zusammenarbeit der beiden Marktforschungsunternehmen Distimo und Newzoo. Es wird festgehalten, dass 63 Millionen iOS-Gamer täglich über 5 Millionen Downloads tätigen, wovon allerdings das Gros aus kostenlosen Apps besteht (88%).

Zum Zweck der Erhebung haben sich die Marktforscher die Downloadzahlen der Top 300 Games in den Kategorien von kostenlosen und Bezahl-Apps angesehen. Der durchschnittliche iOS-Gamer hat zweieinhalb dieser Apps im Monat heruntergeladen, wie die Kollegen von Gamasutra (engl.) schreiben. Das Gros der „kostenlosen“ Apps hat allerdings dazu geführt, dass durchaus auch Geld via In-App-Kauf ausgegeben wird, dem Freemium-Modell vieler Apps Folge leistend. Denn trotz kostenloser App lassen sich in manchen Spielen, vor allem solche, die als Social Games charakterisiert werden, In-Game-Währungen einkaufen, mit denen man Items kaufen kann, oder man erwirbt diese Items direkt. Aktuell sollen die In-App-Käufe für 40% aller Umsätze bei iOS-Spielen verantwortlich sein. Die Analysten schätzen, dass in der zweiten Jahreshälfte 2011 bereits die Mehrheit der Umsätze bei den iOS-Games über In-App-Käufe generiert wird.

Den Ergebnissen der Studie zufolge spielen zwischen 50 und 75 Prozent der iPhone-Besitzer in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, den Niederladen und Belgien. Für das iPad als iOS-Device hat sich ein kurioses Bild gezeichnet. 15 Millionen Amerikaner und 7 Millionen Europäer würden mit dem iPad spielen, das seien mehr als mit der PlayStation Portable spielen würden. Allerdings würden bloß 10% aller iOS-Spieleverkäufe bislang auf das iPad entfallen.

Darüber hinaus lässt sich laut den Analysten feststellen, dass es durchaus eine große Schere gibt: So sollen einige Top-Games ein Vielfaches an Umsätzen erzielen gegenüber vielen anderen Spielen, die dementsprechend weniger Geld einspielen.



Apple – iPhone- und iPad-Gamer laden täglich 5 Millionen Games herunter
3,92 (78,46%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>