MACNOTES

Veröffentlicht am  22.05.11, 14:11 Uhr von  rj

Rezension: iKnow Gut zu Wissen – iTunes 10

iKnow iTunes 10Mit der iKnow-Reihe hat Data Becker eine kleinformatige Buchreihe für Einsteiger gestartet, deren “iTunes 10 für iPod, iPhone und iPad” sich einem der umstritteneren Softwaresegnungen Apples widmet. Florian Sailers Buch erläutert iTunes 10 auf ansprechende und einsteigerfreundliche Art und geht dabei oft erstaunlich weit in die Tiefe. Auch die erfahrenen Nutzer dürften einiges an nützlichen Infos finden.

Über 220 Seiten im halbierten Din A4-Format erläutern in acht Kapiteln plus Schlusswort und ordentlichem Glossar iTunes vom simplen Musikabspielen über iTunes-Store, Video und Videothek, Ping, Apps, Synchronisierung mit iDevces bis hin zu Medienfreigaben und Remote-Steuerung.

 

Inhalt

iTunes 10 wird in acht Kapiteln erläutert: Einsteigerwissen, Multimedia-Inhalte, iTunes Store, Apps und iBooks, Organisaton und Backup, Mixe mit Ping und Genius, Synchronisation mit iDevices, iTunes und Netzwerk/Streaming. Die Bebilderung ist zweckdienlich, die Info- und Tipp-Boxen gut eingesetzt.
[singlepic id=12423 w=435]
Grob kann man das Buch zweiteilen in die “Basics” in den ersten Kapiteln, später werden viele Themen wieder aufgegriffen und vertieft. Was wohingehört, wird jeder anders sehen, an sich ist die Einsteiger/Fortgeschritten-Struktur gelungen.

Störend ist gelegentlich das “Stehenbleiben auf halbem Weg” – so wird regelmäßig (treffend) beschrieben, dass iTunes die Eigenheit hat, besser zu wissen als der User, was gut für ihn ist. Das appletypische Bevormundung wird dann zwar angesprochen, aber selten “im Prinzip” erklärt oder mit den notwendigen Infos hinterfüttert. Das iTunes-Prinzip als Datenbank gegenüber den “Ordnerstrukturen” anderer Player wird nie konkret angesprochen, der Speicherort der Mediafiles ebenso allenfalls am Rande, schmerzlich wird die Information über das ID3-tagbasierte Strukturieren durch iTunes vermisst. Solang man sich tatsächlich wie beschrieben via iTunes-Store sowie als CD-Einleser die Mediathek aufbaut, ist das in der Regel in Ordnung, bestehende Sammlungen auf Platte sind aber gerne weniger sortiert und führen zu häufigen, aber nicht näher beschriebenen Problemen eben bei Ein- und Umsteigern. Das ist jedoch der einzige schwerer wiegende, inhaltliche Mangel.

Jenseits dessen ist der iTunes 10-Titel aus der iKnow-Reihe ein gelungenes Einsteigerbuch, das auch für den erfahrenen Anwender noch einige nützliche iTunes-Anwendungsschätzchen hebt, die Funktionen aller (!) iTunes-Anwendungsbereiche kompetent und verständlich erklärt und dabei nicht “unausgewogen” wird dahingehend, dass beispielsweise der User ohne iPhone mit dem Gutteil des Buches nichts anfangen könnte.

 

Gestaltung

Die Anrede. Geschmackssache, ich selber mag es, wenn ein Autor “mit mir spricht”, insbesondere, wenn es um Einsteigerformate geht. Hier schießt Sailer gelegentlich über das Ziel hinaus, den Hinweis, dass man die Tipps nicht von ihm hat, wenn der Chef die iTunes-via-iPhone-Mediathekbeschallung im Büro entdeckt, braucht es nicht. Spätestens, wenn es um die Apple-AGB und -Datenschutzbestimmungen geht, wird es kontraproduktiv – statt der nett gemeinten, aber wenig hilfreichen Bemerkungen, dass man ja eh zustimmen muss, wäre hier eine kurze Info angebrachter gewesen, wozu man denn nun sein Einverständnis gibt. Wenn dafür eine Top10-Liste der meistgeladenen iTunes-Songs gefehlt hätte, wäre das problemlos verschmerzbar gewesen.
[singlepic id=12424 w=435]
Die positive Seite des Ganzen: Insbesondere die weiterführenden Tipps werden nicht zuletzt durch die Sprache des Autors zur sehr praxisnahen Geschichte, bei der oft der “Ach, stimmt, dafür kann ich das wirklich mal nehmen”-Effekt greift.

 

Wer braucht das Buch?

Man hat ein iGadget und nun zwangsläufig iTunes auf der Kiste, wo es doch der Winamp die ganze Zeit perfekt getan hat. Wer in der Situation antesten will, was die Apple-Welt auch im Windows-Lager machen kann: zugreifen. Wer (wie der Autor) iTunes hasst und nicht müde wird zu behaupten, es käme direkt aus der Hölle: das Buch hat durchaus Versöhnungspotentiale, die einige Vorteile der iTunes-Eigenheiten entdecken und wertschätzen helfen.
[singlepic id=12422 w=435]
Wer sich seit Monaten vorgenommen hat, endlich einmal grundsätzlich das iTunes-Mediencenter auf Vordermann zu bringen, aber dann nach der zweiten Anleitungs- und Tipps-Seite surftechnisch abschweifte: das Buchformat hat in dem Fall allgemein seine Vorteile, “iKnow Gut zu wissen – iTunes 10″ auch. Natürlich: wer sein iTunes und das iDevice bereits voll im Griff hat und nun noch zwei, drei bisher unbekannte Tipps entdecken will, wird dasselbe auch im Netz schaffen – ohne Totholz und zum Nulltarif. Allen anderen ist der Titel hiermit gerne empfohlen.

4/5Testurteil: 4/5 Macs
Bezeichnung: iTunes 10 für iPod, iPhone und iPad
Hersteller: iKnow/DATA BECKER
Preis: 12,95€

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de