: 24. Mai 2011,

Opera mini: Update bringt iPad-Unterstützung

Opera miniFür den umstrittenen, aber datensparenden Browser Opera mini ist ein Update erschienen, das nun vor allem Unterstützung für das iPad bietet. Außerdem wurde an der grafischen Oberfläche gewerkelt und einige Detailverbesserungen vorgenommen.

Wie angekündigt hat der Browser Opera mini für iOS ein Update erhalten, das Unterstützung für das iPad mitbringt. Die neue Ausgabe trägt die Versionsnummer 6.0 und kommt ansonsten mit einem neuen Design, einer sauberen Pinch-to-Zoom-Funktion und optimierten Icons für Retina-Displays. Für Freunde des Tabbed Browsing wurde die Funktion, einen Link in einem Hintergrund-Tab zu öffnen, hinzugefügt. Des Weiteren können nun direkt aus Opera heraus Links an Facebook, Twitter und My Opera gesandt werden. Zuletzt wurde die Unterstützung für nicht-lateinische Schriftarten, beispielsweise in Arabisch und Chinesisch verbessert.

Opera mini ist kein echter Browser im eigentlichen Sinne. Viel mehr sendet er Anfragen an einen Server von Opera, der eine komprimierte und gerenderte Version der Webseite zurückliefert, die Opera mini (Affiliate) schließlich anzeigt. Dies kann dank der Kompression Transfervolumen sparen und soll vor allem bei langsamen Internetverbindungen das Surfen beschleunigen. Die neue Version hat eine Größe von 3,4 MB und benötigt mindestens iOS 3.0. Sie steht in einer Vielzahl von Sprachen zur Verfügung. Da Opera mini den iOS-eigenen Jugendschutz nicht unterstützt, ist die App erst ab einem Alter von 17 Jahren freigegeben. Opera mini ist nach wie vor kostenlos im App Store zu haben.



Opera mini: Update bringt iPad-Unterstützung
3,67 (73,33%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>