: 3. Juni 2011,

Chinesischer Teenager: Tausche Niere gegen iPad 2

iPad 2Für alle, die wochenlanges Anstehen am Apple Store für ein iPad, verrückt finden, haben wir jetzt eine Steigerung im Angebot. Ein chinesischer Junge hat eine seiner Nieren verkauft, um sich vom Erlös ein iPad 2 anschaffen zu können.

Die einen wollen mit aller Gewalt die Ersten sein, die ein neues Apple-Device erstehen können, die anderen würden fast alles tun, um sich eines leisten zu können. Während Justin Wagoner seine “Verrücktheit” mit der Camping-Aktion noch relativ harmlos auslebte, griff ein 17-jähriger Chinese zu drastischen Maßnahmen, um sein iPad 2 überhaupt finanzieren zu können.

Werbung

Wie die Shanghai Daily berichtet, hat ein chinesischer Teenager seine rechte Niere für 22000 Yuan (ca. 2345 Euro) verkauft. Er wollte sich ein iPad 2 kaufen, konnte es sich aber nicht leisten. Ein Broker meldete sich danach bei ihm über das Internet und sagte, er könne ihm helfen, eine Niere für 20000 Yuan zu verkaufen. Am 28. April wurde seine Niere dann im No. 198 Hospital in Chenzhou City entfernt, der Junge bekam dafür 22000 Yuan.

Seine Eltern wussten davon allerdings nichts, der Mutter fielen jedoch die Narbe und das iPad 2 auf, woraufhin sie die Polizei verständigte. Der Broker ist derweil nicht mehr zu erreichen, die Handy-Nummer ist seither permanent offline. Das Krankenhaus hätte den Eingriff überhaupt nicht durchführen dürfen, wie sich im Rahmen der Untersuchungen herausstellte, denn der Eingriff war eigentlich einem Geschäftsmann aus Fujian zugeschrieben.

Inzwischen hat sich die Gesundheit des Jungen verschlechtert, weshalb er den Eingriff mittlerweile bereut.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Alex (3. Juni 2011)

    Wirklich traurig, wohin der ganze Apple-Hype so führt.

  •  Eddy (3. Juni 2011)

    Buchstäblich KRANK!

  •  KaffeeSchluerfer (3. Juni 2011)

    Der hat sie doch nicht mehr alle.

  •  It´s me (3. Juni 2011)

    Ich bin mir sicher sowas würden auch andere machen, wenn sich nur die gelegenheit dazu ergeben würde.

  •  Razon (3. Juni 2011)

    Um Gottes Willen! Das ist ja furchtbar!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung