News & Rumors: 3. Juni 2011,

Red Faction Armageddon – THQ stellt neue Superwaffe Mr Toots vor

In einem neuen In-Game-Video wird die Superwaffe Mr. Toots aus dem Third-Person-Shooter Red Faction Armageddon vorgestellt. Als Dankeschön für 1 Millionen Downloads der kostenlosen Demo hat THQ die neue Waffe ins Spiel integriert. Der Release des Spiels ist für den 7. Juni für PlayStation 3, XBox 360 und PC vorgesehen.

Nachdem erst vor einigen Tagen der Plot des Sci-Fi-Shooters in einem Trailer vorgestellt wurde, wird mit „Mr. Toots“ nun eine neue ironische Superwaffe in Red Faction Armageddon präsentiertDas kleine magische Einhorn „Mr. Toots“ bekämpft gegnerische Mächte mit seinen zerstörerischen Regenbogen-Strahl-Blähungen. Nicht nur Lebewesen, sondern auch Gebäude lassen sich mit der Kraft seines Darmes völlig zerstören. Am Ende des Spiels werden erfolgreiche Gamer mit dem Einhorn belohnt.

Bereits in früheren Episoden des Red-Faction-Franchise waren ironische Superwaffen mit von der Partie – so zum Beispiel der „Ostrich-Hammer“. „Mr. Toots“ wurde unlängst in den Sci-Fi-Shooter integriert, um sich bei den Fans für 1 Million Downloads der kostenlosen Demo zu Red Faction Armageddon zu bedanken.

Den „Mr. Toots“-Ingame Trailer findet ihr im Anhang – dieser gibt euch einen Einblick in die zerstörerische Kraft der Blähungen des Einhorns. Red Faction Armageddon soll ab dem 7. Juni für PC, PS3 und XBox 360 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinen. Bereits Ende April konntet ihr anhand des Infestation-Trailers Einbllicke in den Multiplayer-Modus des Shooters werfen.



Red Faction Armageddon – THQ stellt neue Superwaffe Mr Toots vor
3,88 (77,5%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>