MACNOTES

Veröffentlicht am  5.06.11, 11:41 Uhr von  

Nokia-CEO: Angestellte sollen eher iPhones benutzen

NokiaEine kleine Anekdote aus dem Hause Nokia: Nachdem ein ranghöheres Tier von Microsoft im September 2010 der erste nicht-finnische CEO von Nokia wurde und der Deal mit Windows Phone 7 eingefädelt wurde, ist Stephen Elop nun etwas “enttäuscht”, dass nur so wenige seiner Angestellten ein iPhone haben.

Stephen Elop, seineszeichens erster CEO von Nokia, der nicht aus Finnland stammt, war vorher bei Microsoft tätig und für MS Office verantwortlich. Außerdem nahm er eine Rolle bei der Unternehmensführung ein. Nun hat ihn der finnische Mobilfunkriese unter seine Fittiche genommen. Nicht zuletzt er war es auch, der den Deal zwischen Nokia und Microsoft bzgl. Windows Phone 7 unterschrieben hatte.

Businessweek berichtet von einem Meeting, bei dem es darum ging, die Angestellten zu motivieren und damit insgesamt dem Unternehmen zu helfen. Elop fragte dabei die 11600 anwesenden Mitarbeiter, wer von ihnen ein iPhone oder Android-Handy besitze. Sehr viele haben sich dabei wohl nicht gemeldet. Und das enttäusche Elop nach eigenen Angaben. Nicht, dass einige ein iPhone benutzen, sondern, dass es nur so wenige seien. “Ich hätte lieber Menschen, die neugierig genug sind, um herauszufinden, wie wir aufgestellt sind”, sagte Elop.

Während es auf dem ersten Blick abwegig klingt, als Nokia-Mitarbeiter ein Mobiltelefon eines anderen Herstellers in der Tasche zu haben, macht durchaus Sinn. Nokia ist momentan leicht angeschlagen, was zu einem großen Teil an der stärker gewordenen Konkurrenz liegt. Von daher ist es nicht die schlechteste Idee, den Publikumsliebling zu studieren, anstatt ihn zu ignorieren.

[via Cult of Mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  @iFanboy95 sagte am 5. Juni 2011:

    RT @Macnotes: Nokia-CEO: Angestellte sollen eher iPhones benutzen http://macnot.es/62938

    Antworten 
  •  Siganomas sagte am 5. Juni 2011:

    Was besseres als “ranghöheres Tier” ist ihnen nicht eingefallen?

    Antworten 
  •  Rigoo sagte am 5. Juni 2011:

    Ich frage mich eher, wie man auf “Angestellte sollen eher iPhones benutzen” kommt. Wo ist diese Aussage gefallen? Woraus leitet der Redakteur dieses Artikels diese Aussage ab? Aus einer einfachen Frage in die Runde, wer ein iPhone besitzt?

    Sorry, aber die Berichterstattung hier nimmt wirklich immer mehr ab…

    Antworten 
  •  greghouse sagte am 5. Juni 2011:

    Ich nehme an, der Redakteur schließt dies aus der folgenden Aussage:

    That upsets me—not because some of you are using iPhones, but because only a small number of people are using iPhones.

    es macht ihn traurig, dass nur so wenige von denen ein iPhone haben, er will er am liebsten dass mehr (vielleicht alle) eins haben. Kenne deinen Feind!

    Aber das steht, wenn auch in übersetzter Form genau hier. Vielleicht wird ja nicht die Berichterstattung immer schlechter, sondern viel mehr die Auffassungsgabe mancher Leser? ;-)

    Antworten 
  •  @ApfelAktuell sagte am 6. Juni 2011:

    RT @Macnotes: Nokia-CEO: Angestellte sollen eher iPhones benutzen http://macnot.es/62938

    Antworten 
  •  Eddy sagte am 6. Juni 2011:

    @ greghouse: STRIKE! Der letzte Satz stimmt auffallend. Der steigende Marktanteil von Apple hat eben auch seine Schattenseiten. ;-)

    Antworten 
  •  @alexnofftz sagte am 6. Juni 2011:

    Nokia-CEO: Angestellte sollen eher iPhones benutzen http://macnot.es/62938 – Und Microsoft empfiehlt demnächst Linux, wie? ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de