News & Rumors: 6. Juni 2011,

OS X 10.7 Lion auf Keynote vorgestellt

Heute hat Apple, wie erwartet, OS X Lion präsentiert. Es wird Nutzern über den Mac App Store zur Verfügung gestellt und bietet mehr als 250 Neuerungen.

Zu den 10 grundlegendsten Neuerungen gehören die Multitouch-Gesten. Mit der Magic Mouse mit Touch-Oberfläche oder mit einem Trackpad kann man seinen Mac mit speziellen Gesten bedienen, wie man es bereits vom iPad kennt.

Apple Mail erhält ebenfalls ein Update und lehnt sich nun stark an die iPad-Version an. Es gibt zum Beispiel einen Posteingang für alle Konten.

Das neue Feature AirDrop hingegen erlaubt das schnelle Übertragen von Daten zu einem anderen Mac in der Nähe, kabellos versteht sich.

OS X Lion hingegen wird „schlauer“, zumindest speichert das Betriebssystem unter dem Deckmantel der „Resume“-Funktion beim Abmelden, Herunterfahren oder Neustart den Zustand und stellt diesen bei der nächsten Anmeldung wieder her.

Neu ist in OS X 10.7 das Launchpad. Es bietet die Darstellung der Apps wie auf dem Springboard von iPhone und iPad. Das neue Mission Control hingegen ist eine Kombination aus Exposé und Spaces zum schnellen Wechsel zwischen Apps und besserer Organisation.

Neu ist auch die Möglichkeit Apps im Vollbild-Modus einzusetzen. Während der Präsentation wurde Apples Pages gezeigt, das im Vollbild-Modus das störungsfreie Schreiben ohne Ablenkung erlaubt. Auch bieten die Programme in OS X nun eine Autosave-Funktion. Apps speichern permanent den Status, so wie wir es von viel iOS-Apps kennen. Man muss vor dem Beenden also nicht noch mal separat speichern.

Der Mac App Store unter OS X Lion verfügt über die Möglichkeit von In-App-Käufe, Push-Benachrichtigungen bei Updates und erlaubt auch Apps die Verwendung von Benachrichtigungen.

Apples Backup-Funktion TimeMachine erhält eine neue Funktionalität. OS X Lion legt zu jedem Dokument verschiedene Versionen an und archiviert diese im Hintergrund. Über eine TimeMaschine ähnliche UI lassen sich dann die verschiedenen Version ansehen und wiederherstellen.

Ab Juli soll Lion verfügbar sein und lediglich 23,99€ kosten. Registrierte Entwickler werden schon heute mit einer Vorab-Version ausgestattet. Apple hat außerdem, wie schon zu iOS 5, auch eine eigene Sonderseite auf der Homepage eingerichtet.



OS X 10.7 Lion auf Keynote vorgestellt
4,14 (82,73%) 22 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>