News & Rumors: 7. Juni 2011,

iTunes 10.3 veröffentlicht, Voraussetzung für „iTunes in the Cloud“

iTunes 10.3So ganz freiwillig will Apple die neue iTunes-Version noch nicht raus rücken, aber auf der Webseite kann man sie schon herunterladen: iTunes 10.3 ist erschienen und bringt Unterstützung für die iCloud.

Die neue Version von iTunes trägt die Versionsnummer 10.3 und bringt vor allem die Cloud-Features, die gestern auf der Keynote anlässlich der Eröffnung der WWDC vorgestellt wurden. Laut Release Notes ist in 10.3 die Funktion iTunes in der Cloud neu, bei der in iTunes gekaufter Content schnurlos über bis zu 10 Geräte verteilt werden kann. Grundsätzlich funktioniert dies mit allen Arten von Inhalten, einschließlich Musik. Die Musik ist momentan jedoch den USA vorbehalten – bei uns können nur Bücher und Apps via Cloud synchronisiert werden.

[singlepic id=12570 w=435]

Außerdem überarbeitet wurden die Downloads. Darunter fallen die automatischen Downloads. Sie ermöglichen es, neuen Content automatisch auf Mac oder iOS-Gerät herunterzuladen, wenn er gekauft wurde – egal, unter welchen Umständen. Des Weiteren können gekaufte Artikel, in dem Fall speziell Musik, erneut heruntergeladen werden, ohne, dass zusätzliche Kosten anfallen. Die Einkäufe sind in der iTunes-App auf dem Mac oder auf dem iOS-Device verfügbar.

Abschließend wurde der iTunes Book Store nachgereicht, mit dem nun auch in iTunes nach Büchern Ausschau halten und sie ggf. kaufen kann.

iTunes 10.3 ist für den Mac 74 MB groß, für Windows 77 MB. Es steht derzeit noch nicht über die Softwareaktualisierung zur Verfügung, wohl aber über die Webseite. Jailbreaker sollten wie üblich das Update vorerst nicht einspielen und auf die obligatorische Entwarnung warten.

[Release Notes]


iTunes 10.3 veröffentlicht, Voraussetzung für „iTunes in the Cloud“
4,33 (86,67%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  robs (7. Juni 2011)

    Funktioniert dass mit der Musik auch wirklich auch bei uns in Europa? Auf der Apple Homepage steht nämlich „Available only in US“

  •  stk (7. Juni 2011)

    Apps und Bücher, ja. Musik, wie es aussieht, zurzeit nicht.
    Ich werde das nachtragen, danke.

  •  Sebi (7. Juni 2011)

    Über die Softwareaktualisierung steht die neue Version mittlerweile zur Verfügung. ;)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>