MACNOTES

Veröffentlicht am  7.06.11, 12:45 Uhr von  

WWDC-Eröffnungskeynote: Macnotes-Liveticker zum Nachlesen

WWDCDie WWDC-Eröffnungskeynote ist vorbei und Macnotes hat euch im Ticker Live und in Farbe auf dem Laufenden gehalten. Für alle, die das Spektakel verpasst haben, kommt hier unser Ticker zum Nachlesen.

Gestern Abend startete die World Wide Developers Conference (WWDC) mit der Keynote von Steve Jobs und seinen Kollegen. Gemeinsam stellten sie OS X Lion, iOS 5 und die iCloud vor. Wer sich einen Mitschnitt des Ganzen ansehen möchte, kann dies ebenfalls tun: Ein Stream der Keynote ist inzwischen verfügbar.

Wir haben euch gestern während der Keynote mit Informationen versorgt und sie in unserem Ticker veröffentlicht. Wer ihn noch einmal nachlesen möchte, hat hier die Gelegenheit dazu.

10:18: Noch rund 6 1/2 Stunden trennen uns von der WWDC-Keynote.
scaled.jpg

17:39: Die ersten Zuschauer werden derzeit bereits ins Moscone Center hereingelassen. Noch etwas mehr als eine Stunde dauert es, bis die Keynote losgeht.

18:00: So sieht es aktuell vor dem Moscone Center aus (Foto: Engadget).
1.jpg

18:14: Hinter diesem Vorhang könnte das heutige “One more Thing” versteckt sein (Foto: Twitter @grg).
2.jpg

18:30: Die Türen zum Keynote-Saal öffnen sich (Foto: Techcrunch).
3.jpg

18:37: Und es zeigt sich das gewohnte Bild auf der Bühne (Foto: Engadget).
4.jpg

18:38: Apfel, Apfel an der Wand, was gibt es neues in deinem Land?
5.jpg

18:39: So langsam füllt sich der Hauptsaal des Moscone Center West. Noch 10 Minuten bis zum Start der Keynote

18:41: Wie bei jeder Keynote bricht auch bei dieser das Datennetz zusammen. Kein Wunder bei der Masse an mobilen Geräten aka iPhones…

18:43: Noch ist es wohl etwas langweilig: Die Kollegen von Techcrunch haben sogar Zeit zur Bildbearbeitung.
6.jpg

18:44: Apple hat nun wohl auch das WWDC-WiFi vor Ort deaktiviert. Wohl dem Anwesenden, der Verizon statt AT&T nutzt…

18:46: Musikalische Randnotiz: Statt Singer-Songwriter-Musik gibt es dieses Mal Soul.

18:47: Dramatischer Zwischeneinwurf aus Bochum: Passend zum Keynote-Start fängt der Himmel an zu weinen.

18:47: Viele mobile Hotspots… (Foto via Techcrunch)

18:49: Wie üblich wird vor der Keynote darum gebeten, alle Geräte auf lautlos zu schalten. Die Keynote beginnt in Kürze.

18:52: Das Licht wird gedimmt, die Keynote beginnt.

18:53: …und Steve betritt die Bühne.

18:53: “We’ve got an awesome morning together, this morning. Thank you for coming so much.”

18:54: Steve auf der Bühne (Foto: Techcrunch)
8.jpg

18:54: Über 5200 Teilnehmer bei der WWDC.

18:55: “We’re going to talk about 3 things today. If hardware is the brain, the sinew, the software is their soul.”

18:55: Es geht um Lion, iOS 5 und iCloud.

18:56: Phil Schiller und Lion.
9.jpg

18:56: Phil Schiller betritt die Bühne.

18:56: Die drei Hauptthemen heute abend.
10.jpg

18:57: Aktuell 54 Millionen aktive Mac-Nutzer weltweit

18:58: Das übliche Spiel zu Anfang: So viel besser als PCs… (Foto: Techcrunch)
11.jpg

18:58: 75% aller verkauften Macs sind Notebooks.

18:58: Schiller spricht über die OS X-Entwicklung, geht über zu Lion. Insgesamt 250 neue Features sind integriert.

18:59: Lediglich 10 werden genauer vorgestellt.

18:59: Erstes Thema: Multitouch-Gesten.

19:00: Weiter geht es mit Vollbild-Apps. Oben rechts wird der Standardschalter für den Vollbildmodus zu finden sein.

19:00: So viel wäre zu erzählen…
12.jpg

19:01: Gezeigt wird unter anderem auch Reading List, Apples neue Leseliste.

19:02: Weiter geht es mit Mission Control.

19:02: Mit Mission Control bekommt man eine Übersicht über alle Fenster, Apps und sonstige Features, praktisch eine Kombination aus Exposé und Dashboard.

19:02: Fast alles in Lion kann im neuen Vollbildmodus ausgeführt werden.
13.jpg

19:03: Craig Federighi ist ebenfalls auf der Bühne und zeigt einige der genannten Funktionen live.

19:04: Mission Control in Action.
14.jpg

19:07: Gezeigt wird unter anderem PhotoBooth – offenbar mit einer Facetracking-Funktion.

19:07: PhotoBooth im Vollbildmodus (Foto: Techcrunch).
15.jpg

19:09: Nächstes Thema: Phil Schller erzählt etwas über den Mac App Store.

19:09: Noch ein paar Eindrücke von Mission Control.
16.jpg

19:10: Der Mac App Store hat sich in den USA zum Nummer 1-Softwarestore in den USA gemausert.

19:11: Next up: Launchpad.

19:11: Launchpad macht es möglich, Apps nach einem Neustart der App alle Fenster und Dokumente genau dort abzulegen, wo sie beim Beenden der App waren.

19:12: Die Finger auf dem Trackpad zusammenziehen, schon öffnet sich das LaunchPad (Foto: Techcrunch).
17.jpg

19:13: Nächstes Thema: Autosave.

19:13: So wie bereits aus Apps wie TextEdit bekannt speichert OS X automatisch alle Daten, damit sie z.B. bei einem Absturz nicht verloren gehen.

19:14: Auch die aus iOS bekannten Ordner finden ihren Weg in Lion.
18.jpg

19:14: Über die Titelleiste eines Dokuments kann man sich die Versionshistorie ganz genau anschauen.

19:15: Versions speichert verschiedene Versionen der bearbeiteten Datei – so kann man im Notfall zu einer früheren Version wechseln.

19:16: Auffällig: Der neue Brushed-Metal-Look auf allen Icons.
19.jpg

19:16: Erneut kommt Craig Federighi zum Zug und zeigt die Funktionen auf der großen Leinwand.

19:19: Nächstes Feature: AirDrop.

19:20: In Versions sind alle Versionen immer gleichzeitig verfügbar – im Time-Machine-Look.
20.jpg

19:22: AirDrop.
21.jpg

19:22: Auch Mail kommt nun metallisch daher.
22.jpg

19:23: Mit AirDrop lassen sich schnell und einfach Dateien zwischen Rechner austauschen.

19:23: Mail wurde ebenfalls einem kompletten Upgrade unterzogen.

19:24: Neue Ansichten mit 2 oder drei Spalten, neue Suchoptionen, Gesprächsansicht.

19:24: Es folgt eine Präsentation von Mail.

19:25: Mail sieht nun fast so aus wie auf dem iPad (Foto: Techcrunch).
23.jpg

19:26: Die Suche ist definitiv intelligenter geworden. Sucht man z.B. “Phil Schiller, last month”, wird dies in der Suche berücksichtigt.

19:27: Auf der Liste der weiteren neuen Features findet sich übrigens auch FileVault 2.

19:27: Und das waren nur zehn der vielen vielen neuen Features.
24.jpg

19:28: Insgesamt über 3000 neue APIs in Lion verfügbar – spannend für Entwickler.

19:28: Mac OS X Lion wird es ausschließlich im Mac App Store geben, wie es aussieht.

19:29: 4 GB Daten für $29 Dollar – überraschend günstig für eine große neue Hauptversion.

19:29: Ab heute gibt es eine Developer Preview, die finale Version für Anwender kommt im Juli.

19:30: OS X 10.7 Lion. Ab Juli nur im Mac App Store. $29.99.
25.jpg

19:30: Weiter geht es mit iOS 5 und Scott Forstall.

19:30: 200 Millionen iOS-Geräte wurden bis heute verkauft.

19:31: Innerhalb von 14 Monaten wurden 25 Millionen iPads verkauft.

19:32: 15 Milliarden Songs wurden bisher über den iTunes-Store verkauft.

19:32: Scott Forstall und das Nr. 1 mobile Betriebssystem der Welt.
26.jpg

19:32: Mehr als 130 Millionen Bücher wurden über iBooks verkauft.

19:32: Mehr als 425.000 Apps im App Store, davon 90.000 für das iPad.

19:33: 14 Milliarden App-Downloads, 2,5 Milliarden Dollar wurden insgesamt an die Entwickler ausgezahlt.

19:34: Zwei. Hundert. Millionen. Geräte.
27.jpg

19:34: Unter den absoluten Topsellern: Tiny Wings.

19:35: Es folgt: iOS 5.

19:35: 1.500 neue APIs. 200 neue Features für die Nutzer.

19:36: Auch hier gibt es Details zu 10 Features. Darunter: Notifications.

19:36: Mit dem Notification Center soll künftig alles besser werden und die Übersicht über vorhandene Benachrichtigungen sicherstellen.

19:37: Endlich: Ein neues Benachrichtigungssystem!
28.jpg

19:37: Man darf es sich so vorstellen, wie es Techcrunch bereits voraussagte: Eine Zeile auf dem Homescreen ist für das Nachrichtencenter da. Das war es also, wofür Apple den MobileNotifier-Entwickler brauchte.

19:37: Das neue Notification Center (Foto: Techcrunch).
29.jpg

19:38: Der Lock Screen zeigt künftig ohne Ausnahme alle Benachrichtigungen aller Apps.

19:38: Fein geordnet untereinander im Notification Center…
30.jpg

19:39: …und auf dem Lock Screen.
31.jpg

19:39: Feature 2: Newsstand.

19:41: Gezeigt wird eine Liste von Veröffentlichungen, die das Feature unterstützen werden.

19:42: Bei Newsstand handelt es sich quasi um einen Zeitschriftenladen – vergleichbar am ehesten mit iBooks.

19:42: Newsstand: Der Ort für alle Abos (Foto: Techcrunch).
32.jpg

19:42: Nächstes Thema: Twitter.

19:43: Viele systeminterne Apps werden einen direkten Login für Twitter nutzen können.

19:43: Newsstands großartiges Icon.
33.jpg

19:43: Damit lassen sich z.B. Fotos aus der Kamera und Links aus Safari direktz zu Twitter schicken.

19:44: Weiter geht es mit Safari.

19:45: 2/3 aller mobilen Seitenaufrufe werden mit Safari getätigt

19:45: Wie UNHEIMLICH erfolgreich dieses iOS doch ist!!
34.jpg

19:45: Der Safari Reader erlaubt es, Artikel browseroptimiert durchzulesen.

19:46: Mit “Reading List” imitiert Apple das Angebot von Instapaper und Co. – markieren und später lesen.

19:47: Tabbed Browsing wird ebenfalls mit Safari unter iOS 5 möglich sein.

19:48: Auch die viel spekulierte Reading List gehört zu den neuen Funktionen (Foto: Techcrunch).
35.jpg

19:49: Nächstes Thema: Reminder.

19:49: Tabs? In Mobile Safari? Doch, es ist wahr!
36.jpg

19:49: Reminders ist ToDo-Listen und Einkaufszetteltool in einem.

19:50: Das praktische: Man kann Erinnerungen auch Orten zuordnen. Verlässt man z.B. das Büro kann man darauf hingewiesen werden, dass man seine Familie anrufen wollte o.Ä.

19:51: Und so sieht es aus:
37.jpg

19:51: Reminders lässt sich mit iCal und CalDAV syncen.

19:51: Nächstes Thema: Die Kamera.

19:52: Die Kamera lässt sich in iOS 5 direkt vom Lockscreen aus ansteuern.

19:52: Mit den Lautstärkebuttons lassen sich Fotos schießen.

19:53: Mit “Pinch to Zoom” kann man gezielt bestimmte Bereiche im Aufnahmemodus zoomen.

19:53: Seht nur, wie iOS sogar flickr dominiert!!eins
38.jpg

19:53: Das wurde ja auch Zeit: Die Kamera-App beinhalte zukünftig auch einfache Bearbeitungsfunktionen, so lassen sich u.A. Fotos drehen Ausschnitte auswählen.

19:54: Nächstes Thema: Mail.

19:55: Rich Text-Formatierung, Drag-Funktionen für Mailadressen, Markierungsoptionen, Suchfunktion zum Durchsuchen von Mails.

19:56: Spannend für Businessnutzer: S/MIME-Unterstützung.

19:56: Fotos schießen mit den Lautstärkebuttons. Dass wir das noch erleben dürfen.
39.jpg

19:59: Nummer 8: PC Free. Ab sofort lassen sich die iOS-Devices auch ohne Rechner aktivieren und in Betrieb nehmen.

19:59: Das Keyboard lässt sich nun teilen.
40.jpg

20:00: Software-Updates gibt es künftig “Over the air”, wie bei Android.

20:00: Wer hat darauf nicht gewartet? Updates OTA!
41.jpg

20:00: Um Bandbreite zu sparen, wird künftig nur das erneuert, was sich verändert hat – die Delta Updates sollen den Prozess schneller machen.

20:01: Nächstes Thema: Das Game Center.

20:02: Bisher sind 50 Millionen Nutzer für das Game Center angemeldet.

20:03: In Worten: Fünfzig Millionen.
42.jpg

20:03: Spiele können direkt im Game Center gekauft und heruntergeladen werden.

20:03: Zudem gibt es Unterstützung für Zugbasierte Spiele – damit kann man mit anderen Nutzern mit wechselnden Spielzügen spielen.

20:04: Nächstes Feature: iMessage.

20:05: Dabei handelt es sich um ein Messaging-System für alle iOS 5-Nutzer.

20:05: iMessages lassen sich auf alle Geräte syncen.

20:06: Das Feature funktioniert sowohl über 3G als auch über WiFi.

20:06: Wie eine Mischung aus Mail und Messages (Foto: Techcrunch).
43.jpg

20:07: Ist das dann jetzt der Todesstoß für WhatsApp?

20:08: Fotos sind natürlich auch kein Problem.
44.jpg

20:08: Niedliches Detail am Rande: In der iMessages-Präsentation wird Cut The Rope gespielt.

20:09: Mit AirPlay Mirroring lässt sich das Displaybild des iPad 2 künftig kabellos auf einem großen Bildschirm abbilden.

20:10: iOS 5-Geräte werden täglich gebackupt – mit iTunes.

20:10: Die erste Developer-Preview gibt es heute. Der finale Release folgt im Herbst. Für iPhone 3GS, iPhone 4, iPad 1+2 sowie iPod touch 3G/4G.

20:10: Und all das heute! Aber nur für Entwickler -_-
45.jpg

20:12: Steve ist zurück auf der Bühne. Es geht um iCloud.

20:12: Dafür wird das iPhone 3GS noch unterstützt.
46.jpg

20:12: Er stellt fest: Die Gewohnheiten der Nutzer haben sich in den letzten 10 Jahren geändert. Der Rechner ist mittlerweile nicht mehr zwangsläufig der Verteiler aller Daten.

20:13: Dies liegt unter anderem an der Vielzahl der Geräte – diese müssen alle auf dem neuesten Stand gehalten werden, der Rechner ist dabei allerdings eine Hürde.

20:14: Beschafft man sich etwas auf dem iPhone, wird es direkt in die Cloud geworfen und auf alle Geräte gesynct.

20:15: iCloud speichert Daten und liefert diese kabellos auf alle Geräte aus. Alles ist in die Systemapps integriert.

20:15: Die Cloud als Hub für alle Geräte.
47.jpg

20:16: Adressbuch, Kalender und Mail mussten dafür von Grund auf verändert werden, um sie für die iCloud bereit zu machen.

20:17: MobileMe komplett neu.
48.jpg

20:17: Kalender können einfach mit anderen geteilt werden – und erscheinen direkt auf den Geräten der Zielpersonen.

20:18: Werbung soll es nicht geben – Apple will keine Apps.

20:18: Hoffen wir es mal…
49.jpg

20:18: MobileMe gibt es künftig nicht mehr – und iCloud wird kostenlos sein.

20:20: Auch Apps werden künftig auf allen Geräten erscheinen, die man hat.

20:20: Und all das kostenlos?
50.jpg

20:21: Gleiches gilt für iBooks: Mit einem Klick kann man alles auf den gleichen Stand bringen.

20:21: Auch Lesezeichen werden passend gesynct.

20:23: Auch Backups kommen künftig auf Wunsch in die Cloud.

20:23: Was auch immer wir uns wo besorgt haben: Alles wird auf alle Geräte gepusht.
51.jpg

20:23: “documents in the cloud” ist das nächste Thema für iCloud.

20:24: Damit lassen sich z.B. die in Pages auf dem iPad geschriebenen Texte in die Cloud schieben und hinterher auf dem iPhone nutzbar machen.

20:26: Keynote auf dem iPhone mit iCloud.
52.jpg

20:27: Steve: “A lot of us have been working for 10 years to get rid of the filesystem – so the user didn’t have to worry about it”

20:28: iCloud Storage APIs erlauben es Entwicklern, ebenfalls von der iCloud Gebrauch zu machen – nicht nur auf iOS, sondern auch auf Mac und PC.

20:29: Das nächste Thema “Photo Stream” war bereits Anfang des Jahres im Gespräch – damit lassen sich Fotos direkt in die Cloud schieben.

20:29: Via APIs können auch Entwickler die iCloud für ihre Apps nutzen!
53.jpg

20:31: Photo Stream wird auch auf dem Apple TV nutzbar sein.

20:33: Nur insgesamt 1000 Fotos werden auf den Servern abgelegt, bevorzugt werden solche gespeichert, die in Alben gesteckt wurden.

20:33: Vorhaltezeit der Fotos: 30 Tage.

20:34: Es folgt eine Präsentation von Eddy Cue, VP of Internet Service.

20:35: Eddy fotografiert den Hauptdarsteller aus Cars (Foto: Techcrunch).
54.jpg

20:37: iTunes in the Cloud.
55.jpg

20:37: iTunes wandert ebenfalls in die Cloud: Die Verkaufshistorie lässt sich auf allen Geräten abrufen und bei Bedarf erneut herunterladen.

20:39: Der iTunes-Sync scheint tatsächlich nur mit den auf iTunes gekauften Songs zu funktionieren – simfy und Co hätten damit definitiv noch eine Daseinsberechtigung.

20:41: Nochmal für alle, die es nicht glauben wollen: iCloud wird komplett kostenlos sein.

20:42: iCloud wird ein Standardfeature von iOS 5, und alles was man braucht ist eine Apple-ID.

20:43: Die Foo Fighters in der iCloud.
56.jpg

20:43: 5GB Speicher für Dokumente, Mails und Backups. Getrennt davon werden Fotos und Musik gerechnet.

20:44: iTunes in the cloud wird bereits in iOS 4.3 nutzbar sein.

20:45: Jetzt kommt “One more thing”.

20:46: Ein neues Feature: iTunes Match.

20:47: Für $24,99 kann man damit seine vorhandene, gerippte Musik mit den Apple-Datenbanken abgleichen, was dort nicht vorhanden ist, wird hochgeladen.

20:50: Mit iTunes Match kann man seine komplette Musikbibliothek in der Cloud nutzen.

20:51: Steve beendet die Keynote – es gibt tatsächlich keine neue Hardware.

20:51: Ein unglaubliches Angebot (Foto: Techcrunch)?
57.jpg

20:53: Dafür also das riesige neue Rechenzentrum in North Carolina…
58.jpg

20:53: Kurzs Fazit zur Keynote: Apple hat auf einen Schlag eine Handvoll Apps von Drittherstellern unnötig gemacht und Google und Amazon in die Schranken gewiesen.

20:53: Das war’s. Steve bedankt sich und verschwindet von der Bühne. Die WWDC hat begonnen.
59.jpg

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Manuel S. sagte am 7. Juni 2011:

    Klingt ja alles super spannend…
    Aber: Angenommen, dass meine Freundin und ich uns eine Apple-ID teilen… Ich will verdammtnochmal nicht, dass Geschäftsdaten auf dem iPhone meiner Freundin rumfleuchen! Ich hoffe, dass sich die Cloud-Funktion teilweise abschalten lässt… Sonst müssen wir alles nochmal nachkaufen -.-

    Antworten 
  •  @ApfelAktuell sagte am 7. Juni 2011:

    RT @Macnotes: WWDC-Eröffnungskeynote: Macnotes-Liveticker zum Nachlesen http://macnot.es/63068

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         2  Trackbacks/Pingbacks
        1. iOS 5 Hands-On: Das verspricht das Update am 14. Juni 2011
        2. iOS 5: Erste Jailbreak-Add-Ons für Notification Center am 15. Juni 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de