MACNOTES

Veröffentlicht am  8.06.11, 12:48 Uhr von  

Find My Mac: Ab Lion DP4 verfügbar

Find My MacZur Eröffnung der World Wide Developers Conference (WWDC) hat Apple eine weitere Developer Preview-Version von OS X Lion herausgebracht. Darin enthalten sind neben Cloud-Features auch ein Frontend zu Find My Mac.

Find My Mac, das sich schon in vorherigen DPs von Lion angekündigt hatte, ist nun anscheinend richtig im System integriert. Es soll ziemlich genau so funktionieren, wie bei den iOS-Geräten. Man meldet seinen Mac für den Dienst an und kann dann im Internet oder per App einen Auftrag zur Ortung herausgeben.

[singlepic id=12587 w=435]

Des Weiteren ist es möglich, den Mac aus der Ferne zu sperren, eine Nachricht anzeigen zu lassen oder ihn zu löschen. Interessant ist, dass Apple den Safari-Browser für Gast-Zugänge erlaubt. Das hat den Grund, dass der Finder (oder Dieb) dazu angehalten wird, den Mac mit dem Internet zu verbinden, damit dann der Dienst zuschlagen und beispielsweise eine Löschung der Festplatte veranlassen kann. Außerdem kann anhand der IP, die der Rechner dann bekommt, zumindest in groben Zügen eine Position bestimmt werden. Denkbar wäre, dass sich Apple ab Lion auch der WLAN-Datenbank bedient, die seit iOS 4 aufgebaut wurde, um iPod touches, die selbst kein GPS-Modul haben, orten zu können.

Danach, wo Apple den Find-My-Mac-Menüpunkt versteckt hat, scheint dies ein iCloud-Dienst zu sein. Das wirft die Frage auf, ob er ab Juli nutzbar ist, wenn Lion erscheinen soll, oder erst ab Herbst, wenn die iCloud fertig ist.

[via MacStories]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de